Markt

Resale 2003 – Erfolgreich behauptet

02.05.2003

Anzeige



    Mit 9840 Besuchern aus 105 Ländern zählte die 9. Resale  fast ebenso viele Besucher wie im Vorjahr. Knapp 85% haben bereits Maschinen gekauft oder werden nach der Messe ordern. In allen Angebotsbereichen vermeldeten die ausstellenden Unternehmen gute bis sehr gute Geschäfte. Entsprechend dem Angebotsschwerpunkt der Messe interessierten sich etwa 38% der Besucher für Metallbearbeitungsmaschinen, großes Interesse fanden auch Kunststoffverarbeitungsmaschinen (28%) sowie Nahrungsmittel- und Verpackungsmaschinen (jeweils 22%).


    Für die Mitglieder der European Association of Machine Tool Merchants (EAMTM), Brüssel, ist die Resale die wichtigste internationale Messe für Gebrauchtmaschinen. Von den 256 Verbandsmitgliedern aus 19 Ländern haben 46 in Nürnberg teilgenommen.



    Insgesamt hat die weltweite Konjunkturschwäche den Markt für Gebrauchtmaschinen weniger getroffen als andere Industriezweige. Für die Mitgliedsfirmen der Fachgruppe Gebrauchtmaschinen im Fachverband des Deutschen Maschinen- und Werkzeug-Großhandels (FDM), Bonn, verlief das Jahr 2002 etwas positiver als 2001. So war bei gebrauchten Werkzeugmaschinen ein durchschnittlicher Zuwachs von 6,1% zu verzeichnen, Holzbearbeitungsmaschinen konnten im Durchschnitt um 12% zulegen. Angesichts stagnierender Inlandsumsätze erweist sich das Auslandsgeschäft weiter als Umsatzmotor für deutsche Unternehmen. Besonders die Länder Osteuropas sind  dynamische Absatzmärkte für gebrauchte Maschinen, ebenso die GUS-Staaten und einige Länder Zentralasiens.












    Im kommenden Jahr kehrt die größte Gebrauchtmaschinenmesse der Welt an ihren Ursprungsort Karlsruhe zurück.  Die 10. Resale wird vom 26. bis 28. April 2004 stattfinden.

    Loader-Icon