Markt

Rexroth und Middlesex planen Zusammenarbeit

09.10.2008

Anzeige

Bosch Rexroth und die Schweizer Firma Middlesex planen den gemeinsamen Vertrieb von Reinraum-Fördersystemen auf Basis der Middlesex-Technologie. George Horn (Präsident und Geschäftsführer von Middlesex) und Dr.-Ing. Jörg Walther (Geschäftsleiter Montagetechnik des Geschäftsbereichs Linear Motion and Assembly Technologies von Bosch Rexroth) haben eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet. Die verbindlichen Vereinbarungen sollen in den nächsten Monaten abgeschlossen werden.

Die Zusammenarbeit umfasst in erster Linie die gegenseitige Belieferung mit Fördersystem-Modulen und -Komponenten sowie die Abwicklung von Projekten, zum Beispiel in der Halbleiter- und Festplattenindustrie, der Medizintechnik sowie vor allem in der Photovoltaik. Darüber hinaus ist zukünftig die gemeinsame Entwicklung und Fertigung von automatisierten Materialflusssystemen für die nächsten Generationen der Halbleiter-Fabriken auf Basis von 300 mm Prime oder 450 mm Wafem beabsichtigt.

Loader-Icon