Rösberg Engineering feierte 50. Firmenjubiläum

08.08.2012 Gegründet 1962 als kleines Ingenieurbüro entwickelte sich Rösberg Engineering, Karlsruhe, in den vergangenen 50 Jahren zu einem international tätigen, herstellerunabhängigen Automatisierer. Etwa 200 Gäste aus Industrie, Wirtschaft und Verbänden kamen zu der Feier nach Karlsruhe in das Zentrum für Kunst- und Medientechnologie (ZKM).

Anzeige
Rösberg Engineering feierte 50. Firmenjubiläum

Die Geschäftsführer Ute Heimann, geb. Rösberg, und Ralph Rösberg genießen das 50-jährige Unternehmensjubiläum mit den 200 Gästen. Die Urkunde überreichte Herbert Hoffmann (r.), IHK Technlogiefabrik Karlsruhe (Bild: Rösberg)

Als das Ingenieurbüro Rösberg mit klassischer Elektrotechnik und der dazugehörigen Mechanik Anfang der 1960er Jahre gegründet wurde, entstanden am Standort Karlsruhe im Schnittpunkt wichtiger Pipelines gerade die Raffinerien. Damit war die Grundlage geschaffen, um sich zu einem Spezialisten für die Automatisierung verfahrenstechnischer Anlagen zu entwickeln zu können, vor allem in der Chemie-, Petrochemie- und Zement-Industrie. Zum Angebotsspektrum gehört heute das Basic- und Detail-Engineering für die Automatisierung von prozess- und fertigungstechnischen Anlagen und auch bei der Konfiguration, Lieferung und Inbetriebnahme von Prozessleitsystemen vertrauen viele Unternehmen dem herstellerunabhängigen Systemintegrator. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen fast 100 Mitarbeiter an fünf Standorten in Deutschland und in China.

Zudem verfügt der Automatisierungsspezialist über umfangreiche Projektierungs- und Anwendungserfahrung beim Einsatz speicherprogrammierbarer Steuerungen aller marktgängigen Fabrikate. Eine moderne Werkstatt zur Fertigung kundenspezifischer Schaltschränke rundet das Dienstleistungsangebot ab.

Im Zuge seiner Arbeit als Automationsdienstleister entwickelte das Unternehmen eine datenbankbasierte PLT-CAE-Software namens Prodok. Seit 2007 wird außerdem mit Livedok ein System angeboten, das einen effizienten Zugriff auf die elektronische Anlagendokumentation bietet, sowie deren Pflege und Konsistenz während des gesamten Lebenszyklus gewährleistet. Die Systeme werden ständig weiterentwickelt und an aktuelle und zukünftige Anforderungen angepasst.

(dw)

Loader-Icon