Schlauch- statt Edelstahlfilter

Rückspülbare Schlauch-Filterpatronen

27.07.2005 Die Wahl des Produktfilters in Wirbelschichtanlagen hat bedeutenden Einfluss auf Prozesssicherheit und Reinigungskomfort.

Anzeige

Edelstahl-Filterpatronen sorgen auf Grund ihres pneumatischen Abreinigungsprinzips für eine geringe Prozessbeeinflussung, setzen sich aber bei manchen Produkten leichter zu als andere Filtermedien. Für kritische Produkte wurden deshalb rückspülbare Schlauch-Filterpatronen entwickelt, die sich direkt gegen Edelstahl-Filterpatronen wechseln lassen. Die Stützkörbe der Schlauchfilter besitzen eine konische Form, um für eine niedrige Aufströmgeschwindigkeit und eine geringe Filterbelastung zu sorgen. Der Filterschlauch besteht aus PA/CF und besitzt eine Faltung, um die typischerweise größere Filterfläche gefalteter Edelstahl-Filterpatronen zu kompensieren.

Loader-Icon