Gute Zugänglichkeit zur Mahlzohne

Rührwerkskugelmühle Alpha

15.06.2015 Netzsch-Feinmahltechnik hat die modulare Maschinenplattform Alpha entwickelt, die gegenüber älteren Maschinengenerationen so konzipiert ist, dass entsprechend einer definierten Antriebsleistung verschiedene Mahlsysteme auf einen Grundständer aufgebaut werden können.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • verschiedene Mahlsysteme
  • einfache Reinigung
  • freitragender Mahlraum

Rührwerkskugelmühle Alpha

Rührwerkskugelmühle zum Zerkleinern und Dispergieren (Bild: Netzsch)

Das weiterentwickelte Scheibenmahlsystem Discus wird hierbei vorrangig für Dispergieraufgaben in Passagenfahrweise eingesetzt. Das bezüglich der Mahlkörperabtrennung optimierte System Zeta wird vorrangig in der Kreisfahrweise oder dem Pendelbetrieb eingesetzt. Als drittes Mahlsystem erlaubt das neue Stiftsystem Macro hohen Leistungseintrag in der Passagenfahrweise.Bei der Gestaltung des Maschinenständers wurde vor allem auf ein ergonomisches Design geachtet. Die Rührwerkskugelmühle verfügt über einen freitragenden Mahlraum, so dass eine gute Zugänglichkeit der Mahlzone während des Betriebes und der Wartung gewährleistet ist. Das klare, übersichtliches Design mit integriert verlegten Schlauch- und Rohrleitungen führt zu entsprechend einfacher Bedienung und einer Vermeidung von Verschmutzungen bei gleichzeitig wesentlich einfacherer Reinigung. 1506ct907

Achema 2015 Halle 6.0 – B6

Loader-Icon