Samsung erhält Auftrag für Bau von LNG-Terminal in Singapur

27.08.2014 Der koreanische Anlagenbauer Samsung hat von der Singapore LNG Corporation den Auftrag für die dritte Phase der Erweiterung des dortigen LNG-Terminals erhalten. Der Auftrag hat ein Volumen von 700 Mio. US-Dollar. 

Anzeige
Samsung erhält Auftrag für Bau von LNG-Terminal in Singapur

Mit der Erweiterung des LNG-Terminals soll die Kapazität für Flüssiggas in Singapur fast verdoppelt werden (Bild: Kpics – Fotolia.com)

Nach Informationen des Branchendienstes lngworldnews beinhaltet der Auftrag den Bau eines vierten LNG-Lagertanks sowie zusätzlichen Anlagen zur Regasifizierung von angeliefertem Flüssiggas. Außerdem soll der mit 260.000 Kubikmetern größte LNG-Lagertank der Welt entstehen. Durch das Projekt soll die Kapazität des Terminals von derzeit 6 Megatonnen pro Jahr auf 11 Megatonnen pro Jahr steigen. 

(as)

Mehr Infos zum Projekt finden Sie hier.

Loader-Icon