Markt

SAP- und eCommerce-Aktivitäten ausgegliedert

16.08.2001

Anzeige

Clariant, einer der weltweit führenden Hersteller von Fein- und Spezialchemikalien, und Accenture haben ein Memorandum of Understanding unterzeichnet. Die Vereinbarung sieht vor, dass Clariant die operative Verantwortung für alle Aktivitäten seiner „SAP Core Competence Centres“ an Accenture überträgt.


Diese Kompetenz-Zentren steuern die gesamte auf SAP basierende Informationstechnologie und die damit verbundenen Arbeitsabläufe der Hauptgeschäftsfelder von Clariant. Darunter fallen Verkauf, Finanzierung, Beschaffung, Produktion, Wartung und eCommerce. Die eCommerce-Prozesse und -Systeme schließen Business-to-Business (B2B), eProcurement und Verkaufsportale mit ein.In den „Core Competence Centres“ in Frankfurt, Charlotte (North Caroline/USA), Sao Paulo (Brasilien) und Singapur sind rund 130 IT-Spezialisten beschäftigt.


Beide Parteien verhandeln derzeit die Einzelheiten des Service-Vertrages, der nach Zustimmung des Managements beider Firmen sowie der Aufsichtsbehörde Anfang September unterzeichnet werden soll. Die Laufzeit des Vertrages soll sieben Jahre betragen. Mit Abschluss des Service-Vertrages werden alle Beschäftigten der SAP-Kompetenzzentren bei Accenture beschäftigt, aber dennoch weiter für Clariant tätig sein.


Im Laufe seiner mehr als fünfjährigen Geschäftsbeziehungen mit Clariant hat Accenture das Unternehmen bei Design und Implementierung seines globalen SAP-Systems WINS (Worldwide Information System) unterstützt.

Loader-Icon