Markt

Saudi Arabien entlässt langjährigen Ölminister

09.05.2016 Er war einer der einflussreichsten Köpfe in der Opec: Ali al-Nuaimi, der seit 1995 Ölminister von Saudi Arabien war, wurde am Wochenende gefeuert. Seine Nachfolge tritt Chalid al-Falih vom Ölkonzern Saudi Aramco an.

Anzeige
Saudi Arabien entlässt langjährigen Ölminister

Der saudische Ölminister Ali Al-Naimi musste nach 21 Jahren an der Spitze des Ministeriums seinen Sessel räumen (Bild: Wikimedia Commons – Paradoxicalengineer – (CC BY-SA 3.0))

Die Personalie steht in einer Reihe mit dem vor kurzem verkündigen neuen Kurs, der das saudische Königreich unabhängiger vom Öl machen soll. König Salman hatte am Samstag mehrere Dekrete erlassen, mit denen Ministerien – darunter das Öl-, Gesundheits- und Energieministerium – umstrukturiert werden sollen. Al-Nuaimi galt als Verfechter der trotz niedrigen Ölpreises hohen Ölproduktion.

(as)

Loader-Icon