Markt

Saudi Kayan schnürt Finanzierungspaket für Petrochemiekomplex

24.06.2008

Anzeige

Die Saudi Kayan Petrochemical Company, eine Schwestergesellschaft von Sabic, hat Finanzierungsverträge in Höhe von 6 Mrd. US-Dollar für den Bau eines integrierten Petrochemiekomplexes in der saudi-arabischen Jubail Industrial City unterzeichnet. Hier soll die weltweit größte petrochemische Anlage entstehen. An dem Finanzierungspaket mit einer Laufzeit von 15 Jahren ist ein breit gefächertes Banken- und Investorenkonsortium beteiligt.

Der Saudi Kayan-Komplex mit einer Gesamtkapazität von etwa 6 Mio. t/a wird voraussichtlich im vierten Quartal 2010 in Betrieb gehen und Petrochemieprodukte wie Ethylen, Propylen, Polyethylen, Polypropylen und Ethylenglykol herstellen. Das vorgesehene Produktionsprogramm umfasst auch eine Reihe von Spezialprodukten, darunter Aminoethanole, Aminomethyl-Derivate, Dimethylformamid, Dimethylethanol, Dimethylethanolamin, Ethoxylate, Polycarbonat und Aceton, die bis dato noch nicht in dieser Region hergestellt wurden.

Sabic hält 35 % an Saudi Kayan, 20 % gehören der Al Kayan Petrochemical Company. Die restlichen 45 % befinden sich in den Händen von saudi-arabischen Aktionären.

Loader-Icon