Markt

Schiefergas: Ist der Hype bald schon vorbei?

05.03.2014 Der amerikanische Schiefergas-Boom beflügelt derzeit nicht nur die dortige Chemie. Doch die Gas-Bonanza könnte bald schon zu einem jähen Ende kommen. Ein kanadischer Geowissenschaftler hat analysiert, dass derzeit mehr in die Förderung investiert werden muss, als das geförderte Gas für die Explorationsgesellschaften abwirft.

Anzeige
Schiefergas: Ist der Hype bald schon vorbei?

In Polen haben sich die großen Erwartungen an Schiefergasvorkommen bislang nicht bestätigt (Bild: Nightman1965 – Fotolia.com)

In den vergangene zwei Jahren sind deshalb die Investitionen in die Erschließung von Schiefergasfeldern deutlich zurückgegangen. Der kanadische Geowissenschaftler David Hughes erwartet, dass der Förder-Peak in den großen Vorkommen Bakken und Eagle Ford bereits 2016 erreicht werden wird. Um die aktuelle Förderung aufrecht zu erhalten, müssten nach seinen Analysen jährlich 42 Mrd. Dollar investiert werden – bei einem Gaspreis von weniger als 3 USD/MMBtu betrug der Wert des in 2012 geförderten Schiefergases nur knapp 33 Mrd. Dollar.

Die Fakten zur aktuellen Situation der globalen Schiefergasförderung werden in einem von der CT-Redaktion exklusiv recherchierten Trendbericht beleuchtet.

Den Beitrag finden Sie hier.

Loader-Icon