Fördert auch Klebriges

Schraubenspindelpumpe Hyghspin 90 mit Gleitringdichtung

09.06.2015 Im Bereich der Polymerchemie kommt der richtigen Dichtungswahl eine große Bedeutung zu, um Produkte störungsfrei zu fördern.Jung Process Systems hat eine Förderlösung mit einer Hyghspin Hopper Schraubenspindelpumpe und doppeltwirkender Gleitringdichtung für einen Hersteller von anorganischen Klebstoffen auf Polymerbasis entwickelt.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • kein Produktaustritt
  • pulsationsfreie Förderung
  • 15 bar Differenzdruck

Bild für Post 51959

Die Pumpe wurde mit einer Gleitringdichtung ausgestattet, um auch hochviskose Fördermedien wie Klebstoffe händeln zu können (Bild: JungProcessSystems)

Das Fördern von Klebstoffen ist eine zähe und klebrige Angelegenheit. Produkte mit hohen Viskositäten sowie hohen Rohrreibungsverlusten und dementsprechend niedrigen NPSHa-Werten fordern die eingesetzte Pumpe heraus. Die Schraubenspindelpumpe in Trichterausführung verbessert das Einströmen der Förderflüssigkeit in die Förderschraubenkammer. Eine Besonderheit der Installation ist die Ausrüstung der Pumpe mit einer doppeltwirkenden gesperrten Gleitringdichtung anstatt einer Lippendichtung. Durch die Beaufschlagung dieser Dichtung mit einer Sperrflüssigkeit wird jeglicher Produktaustritt aus der Pumpe in die Umgebung ebenso verhindert wie ein Eindringen von Fördermedium zwischen die Gleitflächen. So fällt das hochviskose Fördermedium problemlos in die Förderkammer und wird pulsationsfrei und kontinuierlich gefördert. Die Zuführung des Fördermediums erfolgt im Extruderbereich unterhalb des Einfülltrichters, die Druckerhöhung im eigentlichen Pumpenbereich mit den für die jeweilige Anwendung individuell ausgelegten Förderschrauben. Die in diesem Fall eingesetzte Pumpe bewältigt einen Differenzdruck von 15 bar, die Fördermenge variiert zwischen 1 und 10 m3/h. 1510ct617

Achema 2015 Halle 8.0 – F27

 

Loader-Icon