Leckagefrei ohne Dichtungen

Schraubenspindelpumpe SPF/M

27.11.2002 Die hermetische Abdichtung des Pumpenkörpers durch die Magnetkupplung erlaubt die Förderung toxischer Medien

Anzeige

Die Schraubenspindelpumpe der neuen Baureihe SPF/M wird ohne mechanische Verbindung zum Motor über eine Magnetkupplung angetrieben und fördert so ohne Leckagen. Herkömmliche Wellen- und Gleitringdichtungen entfallen, da die Magnetkupplung eine hermetische Abdichtung des Pumpekörpers gewährleistet. Die Kraft wird über Samarium-Cobalt-Magnete übertragen, die auch bei Überlastung nicht entmagnetisieren und Betriebstemperaturen bis 150 °C zulassen. Das Aggregat ist dauerlaufsicher, da eine Zwangszirkulation auch unter höchster Belastung für eine effektive Wärmeabfuhr in der Kupplung sorgt. Die Schraubenspindelpumpen sind als Einzel- und Zwillingsaggregate erhältlich. Sie fördern alle schmierenden Flüssigkeiten, erreichen Förderleistungen von 110 l/min und bauen Förderdrücke bis 40 bar auf.

Loader-Icon