Mehr Informationen über den Prozess

Schwenkspiegelvorrichtung Spotscan

02.02.2016 Mit der Schwenkspiegelvorrichtung Spotscan von Fluke Process Instruments lassen sich mit einem Infrarot-Punktsensor größere Bereiche überwachen und mehr Temperaturdaten und Informationen über den Produktionsprozess erlangen.

Anzeige

Entscheider-Facts

 

  • mehr Temperaturdaten
  • Visieroption zur Justierung
  • wählbarer Schwenkwinkel

Schwenkspiegelvorrichtung Spotscan

Mit dem Schwenkspiegel lassen sich mehr Temperaturdaten sammeln (Bild: Fluke/Raytek)

Der Schwenkspigel ist mit allen Modellen der Pyrometerserie Endurance kompatibel. Darüber hinaus ist eine Verwendung mit allen Infrarotsensoren der Serien Raytek Marathon, Ircon Modline 5 und Ircon Modline 7 möglich. Die Vorrichtung beherbergt einen rotierenden Spiegel, der die Sensorblickrichtung umlenkt. Die kleine Messfleckgröße und damit die hohe Präzision der Sensoren werden beibehalten. Der Schwenkwinkel kann zwischen 2 und 15° frei gewählt werden. Somit lassen sich größere Flächen auf Temperaturabweichungen (Hot Spots oder Cold Spots) untersuchen.

1606ct910

Loader-Icon