Vision und Wirklichkeit

SCM-Standard-Software als Wunderwaffe für das Supply-Chain-Management?

04.10.2001

Anzeige

Glaubt man den werbewirksamen Botschaften der Anbieter von SCM-Software, so ist die Vorstellung von „nahtlos“ integrierten, unternehmensübergreifenden Wertschöpfungsnetzwerken im Zeitalter des E-Business keine Utopie mehr. Die Produkte verheißen vollständige Transparenz über die Liefernetze global miteinander agierender Unternehmen, verbunden mit „intelligenter“ Entscheidungsunterstützung von der Supply-Chain-Strategie bis zur Fertigungssteuerung. Was ist hiervon noch Vision und was bereits Realität?

Heftausgabe: September 2001

Über den Autor

H. Bremicker, T. Lührs, Diebold
Loader-Icon