Markt

SEW-Eurodrive und Hima vereinbaren Technologiepartnerschaft

27.11.2008

Anzeige

SEW-Eurodrives und Hima haben eine Technologiepartnerschaft für sichere Antriebstechnik im Maschinen- und Anlagenbau vereinbart. Im Rahmen einer Pressekonferenz auf der Messe SPS/IPC/Drives 2008 in Nürnberg haben die beiden Unternehmen den Vertrag unterzeichnet.

Hima wird seine Kompetenz auf dem Gebiet der sicherheitsgerichteten Automatisierung und SEW-Eurodrive auf dem Gebiet der Antriebstechnik/-automatisierung einbringen. Aus der Zusammenarbeit ergeben sich Synergien, die es beiden Unternehmen erlauben, sich vom Produkt- zum Lösungslieferant weiter zu entwickeln. Für SEW-Eurodrive eröffnet sich durch diese Partnerschaft die Möglichkeit, auch durchgängige, sicherheitsgerichtete Applikationslösungen anbieten zu können. Hima erreicht durch die Kooperation einen breiteren Marktzugang im Maschinen- und Anlagenbau. Gemeinsam werden die Unternehmen sicherheitstechnische Produkte und Standards definieren, um den Kunden Applikationslösungen aus einer Hand anbieten zu können. Hima-Sicherheitssteuerungstechnik wird in Antriebslösungen von SEW-Eurodrive integriert, die sicherheitsgerichtet miteinander vernetzt werden können. So werden Konzepte mit vollintegrierter, verteilter Intelligenz möglich, welche z. B. die koordinierte sicherheitsgerichtete Abschaltung einzelner Antriebe ermöglichen und dadurch noch die Anlagensicherheit und -verfügbarkeit erhöhen werden.

Die neuen sicherheitsgerichteten Applikationslösungen ermöglichen eine Vorabnahme durch den Tüv und Anlagen können so kostengünstiger, schneller und problemloser in Betrieb genommen werden. Für den Anwender ergeben sich weitere Vorteile wie Transparenz im anlagenweiten Datenzugriff sowie eine vereinfachte Anlagenmodifikationen und -erweiterungen und somit die Einsparung von Engineeringkosten.

Loader-Icon