Markt

Sharq unterzeichnet Absichtserklärungen über Anlagenbauten in Al-Jubail

19.08.2005

Anzeige

Die Eastern Petrochemical Company (Sharq), eine Tochter von Sabic, hat mehrere Absichtserklärungen für Vertragsvergaben unterzeichnet: eine mit Stone & Webster, Großbritannien, über den Bau eines Olefinwerks mit einer Produktionskapazität von 1300000 t/a Ethylen, eine weitere mit Samsung Engineering, Südkorea, für die Errichtung eines Ethylenglykolwerks mit einer Produktionskapazität von 700000 t/a und eine dritte mit Linde, Deutschland, für den Bau des LLDPE- und HDPE-Werks mit einer Produktionskapazität von 800000 t/a. Die Vereinbarungen beinhalten Planung, Abwicklung und Bau der Werke in Al-Jubail/Saudi Arabien. Die Fertigstellung ist bis zum ersten Quartal 2008 geplant.


Sharq ist ein Joint Venture und im 50:50 Besitz von Sabic und SPDC, einem Konsortium der japanischen Regierung und der Mitsubishi Unternehmensgruppe.

Loader-Icon