Markt

Shell: Petrochemiekomplex im Irak geplant – Investition von 11 Mrd. USD

30.01.2015 Der Energiekonzern Shell will nach Berichten von Informationsdiensten im Irak einen Petrochemiekomplex bauen. Die Anlagen sollen in der Nähe von Basra im Süden des Landes entstehen. Die Investition dafür wird auf 11 Mrd. US-Dollar geschätzt.

Anzeige
Shell: Petrochemiekomplex im Irak geplant - Investition von 11 Mrd. USD

Raffinerie von Shell / Quatargas (Bild: Shell)

Wie der Branchendienst Hydrocarbon Processing unter Berufung auf Reuters meldet, soll der „Nibras“ genannte Komplex in fünf bis sechs Jahren die Produktion aufnehmen. Einem Sprecher von Shell zufolge sei das Projekt noch in einem sehr frühen Stadium und ein Baubeginn stehe noch nicht fest.

Shell hat sich in den vergangenen Monaten auch angesichts des gesunkenen Ölpreises einer neuen Ausgabendisziplin unterworfen. In der vergangenen Woche gab das Unternehmen u.a. bekannt, ein geplantes Milliardenprojekt in Katar aufzugeben.

(as)

Loader-Icon