Schüttgüter auf Trab

Shock – Blower

10.05.2007 Das Luftstoßgerät Shock-Blower arbeitet mit einem Betriebsdruck zwischen 8 bis 10 bar.

Anzeige

Indem die explosionsartigen Luftstöße über spezielle Expansionsleitdüsen gezielt in die Trennfläche zwischen Schüttgut und Wandung eingeleitet werden, wird das Schüttgut von der Wand entfernt und in Richtung Auslauf bewegt. Das System besteht aus dem Luftstoßgerät, in dem Druckluft oder Inertgas wie Stickstoff gespeichert und bei Bedarf explosionsartig entleert wird, den Expansionsleitdüsen für den Normaltemperaturbereich oder den Heißbranddüsen für den Hochtemperaturbereich bis 1200 °C.

Loader-Icon