Gas- und Dampfturbinen

Siemens erhält Kraftwerksauftrag aus Pakistan

04.10.2017 Siemens hat aus Pakistan einen Auftrag über ein komplettes Power Island für das neue Gas- und Dampfturbinen-Kraftwerk Punjab Power Plant Jhang erhalten. Die mit Flüssiggas betriebene Anlage wird 250 km südwestlich von Lahore errichtet und soll eine Stromerzeugungs-Leistung von 1,3 GW bereitstellen.

Anzeige

Auftraggeber ist die China Machinery Engineering Corporation, die die Anlage als Generalunternehmer für den unabhängigen Stromerzeuger Punjab Thermal Power (PTPL) errichtet. Das Power Island von Siemens umfasst zwei SGT5-8000H Gasturbinen, eine SST-5000 Dampfturbine, zwei Abhitzedampferzeuger sowie Kontroll- und Hilfssysteme. Darüber hinaus verantwortet Siemens das Engineering und Projektmanagement sowie die damit verbundenen Services vor Ort.

Das Kraftwerk wird im Dezember 2018 zunächst im Solobetrieb Strom ins Netz einspeisen. Im November 2019 soll dann der kombinierte Gas- und Dampfturbinenbetrieb aufgenommen werden. Das Auftragsvolumen für Siemens beträgt rund 200 Mio. Euro.

„Mit dem Projekt leisten wir einen wichtigen Beitrag, um die Stromversorgung für die Menschen in der Provinz Punjab und im ganzen Land wesentlich zu verbessern“, sagte Willi Meixner, CEO der Siemens Division Power and Gas. „Für Siemens ist dies der bislang größte Kraftwerksauftrag aus Pakistan“, ergänzte Meixner.

Loader-Icon