Siemens liefert Gasturbinen und Generatoren nach Kansas

04.10.2013 Siemens hat vom regionalen Versorger Kansas Municipal Energy Agency (KMEA) in den USA einen Auftrag für die Lieferung von drei Gasturbinen mit zugehörigen Generatoren erhalten. Die Komponenten sollen im Jameson Energy Center im Westen Kansas zum Einsatz kommen. 

Anzeige
Siemens liefert Gasturbinen und Generatoren nach Kansas

Die SGT-400 erreicht in Gaskraftwerken Wirkungsgrade bis 35 Prozent (Bild: Siemens)

Die Gasturbinen des Typs SGT-400 von Siemens Energy sollen rund 27 MW Strom für die Region um Garden City in Kansas liefern.

Laut Hans Holmstroem, CEO der Business Unit Industrial Power bei Siemens Energy, soll die Turbine einen Wirkungsgrad von 35 Prozent in reinen Gaskraftwerken sowie eine hohe Verfügbarkeit und Versorgungssicherheit ermöglichen. Dabei sind die Gasturbinen und Generatoren laut Bob Poehling, General Manager von KMEA, ab Werk fertig konfiguriert und können rasch transportiert und vor Ort installiert werden. Das Konstruktionsunternehmen Sega verantwortet Bau und Installation der Anlage. Die Inbetriebnahme ist bereits für Anfang 2014 geplant, da die Kraftwerke den bestehenden Spitzenlastbedarf abdecken sollen.

Garden City in Kansas weist ein hohes Bevölkerungswachstum auf. Mit Projekten wie dem Jameson Energy Center wollen KMEA und Siemens eine Stromversorgung der wachsenden Bevölkerung sowie der Industrie in der Region auch in Spitzenlastzeiten sicherstellen.

(su)

 

Loader-Icon