Anlagenprojekt

Siemens liefert GuD-Kraftwerk nach Thailand

27.01.2017 Siemens hat gemeinsam mit seinem japanischen Konsortialpartner Marubeni Corporation einen Auftrag über die Lieferung eines schlüsselfertigen Gas- und Dampfturbinen(GuD)-Kraftwerks nach Thailand erhalten.

Anzeige
Siemens liefert GuD-Kraftwerk nach Thailand

Siemens liefert zwei hocheffiziente H-Klasse-Gasturbinen als Schlüsselkomponenten für das Kraftwerk South Bangkok, Thailand. Bild: Siemens

Auftraggeber ist der staatliche Stromversorger Electricity Generating Authority of Thailand (EGAT). Die gasbefeuerte Anlage South Bangkok besteht aus zwei Kraftwerksblöcken in Einwellenkonfiguration in denen erstmals in Thailand zwei H-Klasse-Gasturbinen zum Einsatz kommen. Nach der Inbetriebnahme im Jahr 2019 soll das Kraftwerk mit einer installierten Gesamtleistung von 1.200 Megawatt (MW) rund 1,5 Millionen thailändische Haushalte mit Strom versorgen. Das gesamte Auftragsvolumen für Siemens und Marubeni beträgt rund 550 Millionen US-Dollar (umgerechnet knapp über 500 Mio. EUR).

„Es ist nicht nur der fünfte Kraftwerksauftrag von EGAT für Siemens und unseren Konsortialpartner, wir liefern außerdem zum ersten Mal unsere größte und effiziente Gasturbine nach Thailand“, sagte Willi Meixner, CEO der Siemens Power and Gas Division. Siemens liefert als Schlüsselkomponenten zwei SGT5-8000H-Gasturbinen, zwei SGen5-3000W-Generatoren und zwei Dampfturbinen des Typs SST5-5000. Der Lieferumfang beinhaltet darüber hinaus zwei von NEM entwickelte Abhitzedampferzeuger sowie das SPPA-T3000-Leittechniksystem. Der Konsortialpartner Marubeni zeichnet sich für Montage- und Bauarbeiten, den Kühlturm, eine gasisolierte Hochspannungsschaltanlage und Teile der Hilfs- und Nebenanlagen verantwortlich.

Siemens errichtet das Kraftwerk in der Einwellenkonfiguration. Bei dieser Bauweise werden die Kernkomponenten (Gasturbine, Generator und Dampfturbine) durch eine einzelne Antriebswelle miteinander verbunden. Diese Anlagen zeichnen sich durch einen hohen Wirkungsgrad, kurze Anlaufzeiten und ihrer Flexibilität gegenüber raschen Lastwechseln aus. Das GuD-Kraftwerk South Bangkok wird rund 40 Kilometer südlich von Bangkok im Mueang-Distrikt im Rahmen des Power Development Plan der thailändischen Regierung errichtet. Thailand ist auf den Import von Flüssiggas (LNG) angewiesen und deshalb gewinnen dort moderne, hocheffiziente GuD-Kraftwerke an Bedeutung. In den vergangenen zehn Jahren haben Siemens und Marubeni Corporation im Auftrag von EGAT bereits die GuD-Anlagen Chana 1, Bang Pakon 5, Chana 2 und Wang Noi 4 gemeinsam errichtet.

(as)

Loader-Icon