Markt

Siemens übernimmt Robicon Corporation

12.07.2005

Anzeige

Mit der Übernahme der Robicon Corporation verstärkt Siemens seine Position in der Antriebstechnik, einem strategischen Geschäftsfeld des Bereichs Automation and Drives (A&D). Robicon mit Sitz in New Kensington/USA, stellt Mittelspannungsumrichter für Wechselstrommotoren her und beschäftigt weltweit rund 470 Mitarbeiter. Das Unternehmen mit Produktionsstandort in New Kensington und Tochtergesellschaften in Shanghai/China, High Wycombe/Großbritannien, Sao Paulo/Brasilien und Edmonton/Kanada erzielte im Jahr 2004 einen Umsatz von 117 Mio. US-Dollar. Mit dem Insolvenzverwalter wurde ein Kaufpreis von 184 Mio. US-Dollar vereinbart. Die Kartellbehörden haben der Transaktion bereits zugestimmt.


Robicon ist insbesondere in den Schlüsselbranchen Öl und Gas, Wasser/Abwasser und Energie tätig, womit sich A&D einen zusätzlichen Marktzugang für seine eigenen Produkte schafft. Siemens beabsichtigt, das Geschäft vom Robicon-Sitz in New Kensington aus zu führen – mit weltweiter Verantwortung für Entwicklung, Produktion und Marketing. Die Aktivitäten sollen als eigener Geschäftszweig dem A&D-Geschäftsgebiet Large Drives zugeordnet und gesellschaftsrechtlich in die Regionalgesellschaft Siemens Energy & Automation, Atlanta/USA, eingegliedert, die internationalen Robicon-Tochtergesellschaften in die jeweiligen Siemens-Regionalgesellschaften integriert werden.

Loader-Icon