Variable Konstruktionen

Simotec Trägersystem STF 100

16.08.2004 Mit der Systemerweiterung STF 100 sind nur noch vier systemkompatible Einzelprodukte notwendig, um variable Unterstützungskonstruktionen zu realisieren.

Anzeige

Mit dem Simotec Trägersystem STF 100 sind nur noch vier systemkompatible Einzelprodukte notwendig, um variable Unterstützungskonstruktionen zu realisieren: Trägerkonsolen in Maßvarianten von 350 bis 2000 mm (in Abstufungen von 50 mm) ermöglichen einarmig auskragende Montagen an Wand, Boden oder Decke. In Verbindung mit einem Stirnadapter lassen sich Traversen zwischen Baukörpern oder Stahlkonstruktionen einrichten. Zur Verbindung der Trägerkonsolen oder auch Stirnadapter dient der Formverbinder. Anbindungen an systemabweichenden Trägerflanschbreiten (>120 mm) sowie Bauwerksanbindungen mittels Schwerlastankern übernimmt die Adapterplatte. Um die Vorteile der Systemerweiterung bereits in der Planung nutzen zu können, wurde die Software Simoplan 3D entsprechend ergänzt.

Loader-Icon