Halbjahreszahlen

Ölpreis: Sinopec-Gewinn bricht um fast 22 Prozent ein

29.08.2016 Der chinesische Ölkonzern Sinopec muss kleinere Brötchen backen: Der niedrige Ölpreis hat den Unternehmensgewinn im ersten Halbjahr um 21,6 % einbrechen lassen.

Anzeige
Schiefergas-Gewinnung entpuppt sich als Milliardengrab für BHP Billiton

Der anhaltend niedrige Ölpreis macht auch dem chinesischen Ölkonzern Sinopec zu schaffen.  (Bild: Gerald Bernard – Fotolia)

Allerdings erzielte das chinesische Staatsunternehmen trotz niedrigem Ölpreis immer noch einen Gewinn von über 2,6 Mrd. Euro, meldet die Nachrichtenagentur Reuters. In der Pressemeldung von Sinopec ist allerdings lediglich von einem Gewinnrückgang von 13,3 Prozent die Rede.

Dem Unternehmen zufolge sind die Gewinnmargen im Petrochemiegeschäft aufgrund der niedrigen Rohstoffpreise weiterhin hoch. Im Raffineriegeschäft sei der Gewinn im ersten Halbjahr 2016 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 113 Prozent gestiegen. Im Chemiesegment ist der Umsatz um 11 Prozent gesunken, der Gewinn gab um 3,8 Prozent nach.

Der Konzern rechnet für das zweite Halbjahr mit einem stetigen Wachstum der chinesischen Wirtschaft, wodurch der Bedarf nach Raffinerie- und Chemieprodukten steigen soll. Aufgrund des niedrigen Ölpreises werden Naphtha-basierte Chemikalien weiterhin „stark wettbewerbsfähig“ bleiben, so das Unternehmen.

Hier gelangen Sie zur Pressemeldung von Sinopec.

(as)

Weitere CT-Meldungen zum Thema:

Billiges Öl: Rosneft bricht Gewinn ein

16.08.2016 Russlands größter Ölkonzern kämpft mit dem Öl-Überschuss: Im zweiten Quartal 2016 fielen die Gewinne bei Rosneft im Vergleich zum Vorjahr um ein Drittel. mehr

Hohe Lagerbestände: Ölpreis fällt wieder

01.08.2016 Ferienbeginn und billiges Benzin – das gab es selten. Doch vor dem Wochenende ist der Preis für die Rohölsorte Brent auf 44 US-Dollar / Fass gefallen. Ursache sind hohe Lagerbestände. mehr

Vietnam legt Pläne für Chemiekomplex auf Eis

01.08.2016 Die Pläne für den Bau eines Chemiekomplexes in der Binh Dinh-Provinz, Vietnam, mit einem Gegenwert von 20 Mrd. US-Dollar sind vorerst vom Tisch. Die Gründe für diese Entscheidung seien teils politischer Natur, aber auch dem aktuellen Ölmarkt geschuldet. mehr

Umsatz bei Linde leicht gesunken

28.07.2016 Der Technologiekonzern The Linde Group hat in den ersten sechs Monaten des Jahres 2016 in einem herausfordernden Marktumfeld ein Ergebnis im Rahmen der Erwartungen erzielt: Der Konzernumsatz erreichte 8,56 Mrd. Euro und ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5,3 % gesunken (9,04 Mrd. Euro). mehr

Auch bei Statoil brechen die Gewinne weg

27.07.2016 Nachdem bereits BP heftige Gewinneinbußen verlautbarte, zieht nun Statoil mit einer eigenen Quartalsmeldung nach: Demnach verdiente das Unternehmen im 2. Quartal 2016 nur noch 913 US-Dollar – im Vorjahr waren es noch fast 2,9 Mrd. mehr

BASF: Chemie im Aufwind, Öl & Gas legt Bruchlandung hin

27.07.2016 Der Umsatz der BASF-Gruppe sank im 2. Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 24 % auf 14,5 Mrd. Euro. Das Ergebnis der Betriebstätigkeit (Ebit) vor Sondereinflüssen nahm im 2. Quartal gegenüber dem Vorjahresquartal um 336 Mio. Euro auf 1,7 Mrd. Euro ab. mehr

BP: Gewinn bricht um fast die Hälfte ein

26.07.2016 Der niedrige Ölpreis setzt dem britischen Energiekonzern BP heftig zu: Im letzten Quartal ist der Gewinn des Unternehmens um 45 Prozent gesunken. Ein rigider Sparkurs bei Projekten soll die Wende bringen. mehr

OMV: Förderung rauf, Marge runter

21.07.2016 Im 2. Quartal 2016 hat der österreichische Ölkonzern OMV zwar mehr Öl und Gas gefördert. Der mittlerweile wieder leicht gestiegene Ölpreis führte aber zu einer geringeren Marge. mehr

Loader-Icon