Überblick in der Stromversorgung

Sitop-Bibliothek für PCS 7

24.03.2016 Die Sitop-Bibliothek für Stromversorgungs-Konzepte lässt sich direkt in das Prozessleitsystem Simatic PCS 7 von Siemens einbinden. Damit ist eine ständige Transparenz der 24-Volt-Versorgung im Leitsystem möglich.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • einfaches Einbinden in PCS 7
  • übersichtliche 24-V-Stromversorgung
  • schnelle Störungsmeldungen

Siemens_SitopBibliothPCS7_1

Die  Sitop-Bibliothek für das Prozess-Leitsystem PCS 7 ermöglicht transparente 24-V-Stromversorgung.  (Bild: Siemens)

Anwender können damit 24-V-Versorgungskonzepte, einfach über Software-Bausteine in das Prozessleitsystem integrieren. Anwendungsbeispiele sind eine redundante Stromversorgung, selektives Überwachen von 24-V-Abzweigen oder Puffern bei Netzausfall. Simatic S7-Softwarebausteine versorgen das Faceplate in der Bedienoberfläche des Prozessleitsystems mit Betriebs- und Diagnosedaten, generieren Meldungen und binden die Bibliothek an das Maintenance-System an. Anwender erhalten automatisch Informationen über Betriebszustände wie Pufferbetrieb oder Wartungsanforderungen, beispielsweise nötige Batteriewechsel. Ausgewählte Gerätedaten lassen sich auslesen und anzeigen. Auch kritische Anlagenzustände und Störungen, etwa bei Kurzschluss oder Überlast in 24-V-Kreisen, sind schnell zu erkennen.

Hannover Messe 2016 Halle 9 – D35

1606ct914

Loader-Icon