Markt

SKF: Zukauf von Peer unter Dach und Fach

06.10.2008

Anzeige

Die Übernahme des US-Wälzlagerherstellers Peer Bearing Company und seiner Fertigungswerke durch SKF ist abgeschlossen. Peer erwirtschaftete 2007 mit rund 1400 Mitarbeitern einen Umsatz von fast 100 Mio. US-Dollar. Das Unternehmen vertreibt seine Produkte hauptsächlich auf dem nordamerikanischen Markt und an verschiedene Industriesegmente, die aktuell nicht von SKF bedient werden.

Als hundertprozentige Tochtergesellschaft der SKF Gruppe wird Peer weiterhin eigenständig am Markt agieren. Der Geschäftsbereich wird separat berichtet und erscheint im vierten Quartalsbericht der Gruppe. Die zugekauften Fertigungswerke befinden sich in Xinchang und Changshan (China) und in Rayong (Thailand). Hauptsitz von Peer ist Illinois (USA).

Loader-Icon