Keine gesonderte Lizenz notwendig

Software Hart-over-Profibus-Asset-Management mit IS1+ Remote I/O

02.06.2014 Ein neuer Software-Baustein für die AMS Suite von Emerson Process Management ermöglicht die komfortable zentrale Verwaltung von Hart-Geräten in einem Profibus-Netzwerk, die über das Remote I/O-System IS1+ angebunden sind.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • komfortable Verwaltung
  • beliebiger Austausch
  • kostenloser Download

Software Hart-over-Profibus-Asset-Management mit IS1+ Remote I/O

Ein neuer Software-Baustein ermöglicht Hart-over-Pro Asset Management mit dem Remote I/O-System IS1+ (Bild: R. Stahl)

Damit bietet das TACC-Paket (TH AMS Device Manager Communication Components) von Trebing + Himstedt in seiner neuesten Version 2.4 erstmals Unterstützung für die modernste Generation der explosionsgeschützten Remote I/O-Lösung von R. Stahl. An beliebigen Stationen in einem übergeordneten Ethernet-Netzwerk lassen sich im AMS Intelligent Device Manager Diagnose- und Konfigurationsdaten mit den Feldgeräten über das Remote I/O austauschen, wobei TACC den Zugang vom Ethernet zur Profibus-Ebene hardwareseitig über Gateways des Typs TH LINK PROFIBUS realisiert. Der auch problemlos nachrüstbare Kommunikations-Baustein TACC steht auf der Website des Herstellers  kostenlos zum Download zur Verfügung – Nutzer der Emerson-Suite müssen also keine gesonderte Lizenz erwerben.

Software Hart-over-Profibus-Asset-Management 1409ct905

Die ausführliche Beschreibung findet sich hier.

 

Loader-Icon