Pulver herstellen

Sprühverfahren VariSol

01.10.2002 Mit dem VarioSol-Verfahren lassen sich niedrigschmelzende, zähe oder pastöse Produkte zu Pulvern mit enger Korngrößenverteilung verarbeiten, wobei auch kleine Mengen mit flexiblen Produktwechseln möglich sind

Anzeige

Mit dem VarioSol-Verfahren lassen sich niedrigschmelzende, zähe oder pastöse Produkte zu Pulvern mit enger Korngrößenverteilung verarbeiten, wobei auch kleine Mengen mit flexiblen Produktwechseln möglich sind. Das Verfahren arbeitet mit vergleichsweise geringem apparativem Aufwand und nutzt das physiologisch unbedenkliche und inerte Kohlendioxid als Sprüh- und Kältemittel. Maßgeschneiderte, rieselfähige Pulver, etwa für die Lebensmitteltechnik oder die chemische und pharmazeutische Industrie, können so auch in kleineren Chargen wirtschaftlich produziert werden.


Powtech 2002, Halle 11/112

Loader-Icon