Informationstransparenz 4.0

Steuerung Aertronic

17.11.2016 Mit der kommunikationsfähigen Steuerung Aertronic bietet Aerzen seit langem die Möglichkeit, Prozessluft-Aggregate in das Produktions- und Fertigungsnetzwerk der Kunden einzubinden. Zukünftig können Anwender mit Hilfe des integrierten Webservers der Maschinensteuerung Betriebsdaten und Serviceinformation ihrer Prozessluftaggregate über einen html5-fähigen Webbrowser abrufen.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • remote Zugriff
  • einfach nachzurüsten
  • Profinet-Schnittstelle

Steuerung Aertronic

Mit dem integrierten Embedded Webserver ermöglicht die Maschinensteuerung Aertronic dem Anwender, per Intra- oder Internet auf wichtige Prozessdaten zuzugreifen. (Bild: Aerzener)

Die Steuerung lässt sich mit dem Modul Embedded Webserver erweitern, so dass Betriebs- und Prozessdaten von jedem Punkt der Welt und zu jedem Zeitpunkt abzurufen sind. Ein eingängiges Bedienkonzept gibt Aufschluss über die wichtigsten Messwerte des Aggregats wie Druck, Temperatur, Betriebsstunden, Servicestunden usw. Wahlweise lassen sich Messwerte auch in grafischer Form für frei konfigurierbare Zeiträume auswerten. Sämtliche Prozessdaten werden sicher auf einer im Webservermodul integrierten SD Karte gespeichert. Diese Daten können Kunden über Intranet oder Internet auslesen und lokal auswerten. Nach Freigabe können auch Servicetechniker mit Hilfe dieser Daten aktiv werden und beim Beheben von Störungen unterstützen.

Der Kunde erhält einen remote Zugriff auf sämtliche Daten, die in der Steuerung zur Verfügung stehen. Dazu gehören auch Daten zur Schwingungsanalyse, Ölstände oder der Systemdruck – falls gewünscht und als Option installiert. Auch Signalmeldungen können nach Bedarf frei wählbar als Alarm oder Fehlermeldung per E-Mail an den gewünschten Empfänger versandt werden. Per Knopfdruck lassen sich auch Ersatzteile schnell und einfach beim Hersteller anfragen und bestellen. Über eine Profinet-Schnittstelle ist auch die Kommunikation mit anderen Systemen möglich. Der Embedded Webserver ist so konzipiert, dass sich auch bestehende Anlagen damit nachrüsten lassen.

Loader-Icon