Für sicheren Betrieb

Steuerung Prosafe-RS R3.02.00

03.01.2013 Die erweiterte Version der sicherheitsgerichteten Steuerung ProSafe-RS Version R3.02.00 von Yokogawa Electric ist mit Eingangs-/Ausgangsmodulen ausgestattet, die einen zuverlässigen Anlagenbetrieb auch bei hohen Temperaturen ermöglichen.

Anzeige
Steuerung Prosafe-RS R3.02.00

Die Sicherheitsgerichtete Steuerung Prosafe-RS R3.02.00 kann hohen Temperaturen widerstehen (Bild: Yokogawa)

Sie unterstützt ein offenes Kommunikationsprotokoll, das die Kompatibilität mit Prozessleitsystemen anderer Anbieter verbessert. Da in der Öl- und Gasförderung ebenso wie in der Petrochemie und der Chemie ein wachsender Bedarf an sicherheitsgerichteten Steuerungssystemen, die ungewöhnliche Betriebssituationen rechtzeitig erkennen und bei Bedarf eine Notabschaltung der Anlagen sicher einleiten besteht, hat die Steuerung speziell entwickelte hochtemperaturbeständige digitale und analoge Eingangs- und Ausgangsmodule. Sie lassen sich bei Umgebungstemperaturen von bis zu 70° C betreiben. Weil Sicherheitsgerichtete Steuerungssysteme und Prozessleitsysteme nicht immer gleichzeitig ausgetauscht werden, wurde die Steuerung zudem erweitert und unterstützt die Ethernet-basierte Modbus-/TCP-Kommunikation mit anderen Systemen.

  • hochtemperaturbeständig
  • digitale und analoge Eingangs- und Ausgangsmodule
  • unterstützt Modbus-/TCP-Kommunikation

Zum Produkt auf Hersteller-Website

Zur Homepage des Herstellers

Erweiterte Version der Sicherheitssteuerung 1301ct912

Loader-Icon