Dichtstrom unter Kontrolle

Steuerung STP 61 für pneumatische Dichtstrom-Fördersysteme

18.09.2014 Mit der Steuerung STP 61 von Gericke lassen sich pneumatische Förderanlagen einfach und zeitsparend betreiben. Sie löst die Steuerung STP 51 und ältere Versionen ab, die in zahlreichen Produktionsanlagen rund um den Globus im Einsatz sind. 

Anzeige

Entscheider-Facts

 

  • Steuerung von Dichtstrom-Fördersystemen
  • grafische Benutzerschnittstelle
  • zahlreiche Schnittstellen

Steuerung STP 61 für pneumatische Dichtstrom-Fördersysteme

Die Steuerung hat ein grafisches Touchpanel (Bild: Gericke)

Die Steuerung zeichnet sich durch moderne Schnittstellen und ein benutzer-freundliches Touch Screen Display mit übersichtlicher Grafik aus. Anlagenplaner sparen damit im Vergleich zur Programmierung eigener Lösungen Zeit. Das System kann ein pneumatisches Dichtstrom-Fördersystem autonom steuern oder eingebettet in eine übergeordnete Anlagensteuerung den Förderprozesses steuern. Bei der Pfropfenförderung über lange Strecken kann die Steuerung auch die Bypass-Lufteinblasung (Pulseline System) steuern.

Zwei geschützte Bedienungsebenen erhöhen die Sicherheit und verhindern Störungen durch Fehlmanipulationen. Über die vielfältigen Schnittstellen, die von USB über Compact Flash bis Ethernet reichen, können Anlagenbetreiber Konfigurationen einfach laden oder sichern und Betriebsparameter auslesen. Alarmzustände werden direkt angezeigt und weiter an die Schaltwarte kommuniziert.

Dichtstrom unter Kontrolle 1409ct815, 1409ct910

Hier geht es zur Webseite zu pneumatischen Fördersystemen des Herstellers

Powtech 2014 Halle 5 – 356

 

Loader-Icon