Für schwer filtrierbare Produkte

Stülpfilterzentrifuge HF 300.1

14.08.2017 Die Stülpfilterzentrifuge HF 300.1 von Heinkel ist die kleinste der HF-Baureihe. Mit einem Trommeldurchmesser von 300 mm und einem Nenninhalt von 6,5 l eignet sie sich besonders für Scale-Ups und kleine Produktionseinheiten – vor allem bei schwer filtrierbaren Produkten.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • Trommeldurchmesser 300 mm
  • Nenninhalt von 6,5 l
  • CIP-geeignet

Heinkel Zentrifuge HF-300.1

Die Stülpfilterzentrifuge HF 300.1 eignet sich für Scale-Ups und kleine Produktionseinheiten – vor allem bei schwerfiltrierbaren Produkten. (Bild Heinkel)

Möglich wird dies, durch den produktschonenden und restschichtfreien Austrag sowie die optionale Dünnschichtfiltration. Die hermetisch geschlossene Bauweise und der vollautomatische, unterbrechungsfreie Betrieb schützen Bediener, Umwelt und Produkt vor Kontaminationen. Vollautomatisierte CIP-Systeme reinigen die Stülpfilterzentrifuge im geschlossenen Zustand. Zur intensiven Abreinigung lassen sich die Verfahrensgehäuse mit einem Reinigungsmedium fluten. Dabei überwacht ein Füllstandsgrenzschalter den Flüssigkeitsspiegel in den Verfahrensgehäusen. 1709ct901, 1709ct906

Powtech 2017 Halle 4A – 128

 

 

Loader-Icon