Für extreme Einsatzbedingungen

Super-Heizelemente

07.05.2003 Die vier neuen Super-Heizelemente können direkt in aggressiver Ofenatmosphäre eingesetzt werden und kommen ohne schützende Muffel aus.

Anzeige

Die vier neuen Super-Heizelemente können direkt in aggressiver Ofenatmosphäre eingesetzt werden und kommen ohne schützende Muffel aus. Die Elemente eignen sich für Stickstoff-, Wasserstoff- und Vakuumatmosphären sowie für reduzierende Ofengasatmosphären mit Endogas-Beimischung. Super ER lässt sich in verschiedenen Ofenatmosphären, auch bei Wechsel, verwenden. Das Element verträgt Temperaturen bis 1600°C. Super RA ist speziell für Stickstoffatmosphären mit Temperaturen bis 1250°C ausgelegt. Dabei bleibt die Verzunderung durch Nitrierung minimal. Super HT setzt man in zyklischen Prozessen bei Betriebstemperaturen bis 1830°C, in Luft oder Sauerstoff ein. Vorteil ist, dass die Oxidschutzschicht langsam ausgebildet wird. Für besonders reine Atmosphären im Ofen bis 1800°C eignet sich Super NC. Eine Ablösung der Elementoberfläche bleibt gering.

Loader-Icon