Partikel werden gebunden

SUPRAdisc AKS Module immobilisieren Aktivkohlepulver

28.11.2009 Die SUPRAdisc AKS Module von Pall immobilisieren loses Aktivkohlepulver in einer Zellstoffmatrix und bieten auf der Abströmseite ein Schutzpapier um die Partikelabgabe an das Filtrat zu minimieren.

Anzeige

Die Aktivkohleschichten und Module weisen einen Leistungsvorteil gegenüber losen Kohlemengen auf. Die Zwangsdurchströmung der Schichten bei der Filtration stellt sicher, dass die Farbstoffe mit der Aktivkohle intensiv in Kontakt kommen. Da das Aktivkohlepulver matrixgebunden vorliegt, wird die Staubbelastung der Mitarbeiter sowie die Reinigung des Prozessequipments minimiert. Das Produktportfolio umfasst neun verschiedene chemisch aktivierte oder dampfaktivierte Aktivkohletypen. Halle A2-500

Loader-Icon