Markt

Syngenta-Übernahme: Chemchina bietet 43 Mrd. US-Dollar

04.02.2016 Der chinesische Chemiekonzern Chemchina hat Medienberichten zufolge ein Angebot für die Übernahme des Schweizer Agrochemieproduzenten Syngenta vorgelegt. Demnach werden 480 Franken pro Aktie geboten - ein Wert von insgesamt 43 Mrd. US-Dollar - 1 Mrd. weniger, als noch Anfang Januar angenommen (siehe CT-Bericht) und 2 Mrd. weniger, als Monsanto im vergangenen Jahr geboten hatte.

Anzeige
Syngenta-Übernahme: Chemchina bietet 43 Mrd. US-Dollar

Das Übernahmeangebot von Chemchina an Syngenta hat sich konkretisiert (Bild: Syngenta)

Ob die Transaktion zustande kommen wird, ist auch deshalb unklar. Die Aktie notiert zur Zeit zwar bei rund 420 Franken, doch die Syngenta-Aktionäre hatten bereits in der Vergangenheit höhere erwartungen an ein Übernahme-Angebot. Für die Annahme des Angebots läuft die Frist im Zeitraum vom 4. April bis 5. Mai. Das Angebot ist an die Bedingung geknüpft, dass mindestens 67 Prozent der Aktien angedient werden.

Chemchina hatte Anfang Januar mit der Übernahme des Kunststoff-Maschinenbauers Krauss Maffei von sich reden gemacht (siehe CT-Beitrag hier).

(as)

Loader-Icon