BASF

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel und Hintergrundberichte zum Thema "BASF".

Zu der von BASF geplanten Akquisition zählt ein Saatgut-Portfolio für Raps. (Bild: BASF) Agrarchemie

Milliardendeal: BASF erwirbt Teile von Bayer

News13.10.2017 BASF hat eine Vereinbarung unterzeichnet, wesentliche Teile der Saatgut- und nicht-selektiven Herbizid-Geschäfte von Bayer zu erwerben. Bayer beabsichtigt, diese Geschäftsbereiche im Zusammenhang mit der geplanten Übernahme von Monsanto zu veräußern. Der Kaufpreis beträgt 5,9 Mrd. Euro in bar. mehr

Der Produktaustritt ereignete sich bei Wartungsarbeiten. (Bild: BASF)

Belastetes TDI: BASF geht nicht von Gesundheitsgefährdung aus

News13.10.2017 Nach der Produktion und Auslieferung von mit Dichlorbenzol belastetem TDI hat BASF eine Risikobewertung an verunreinigten Schäumen durchgeführt. Aufgrund der Ergebnisse geht der Konzern nicht von einer möglichen Gesundheitsgefährdung aus. mehr

(Bild: Qyzz – Fotolia) Dichlorbenzol in Ausgangsstoff

Belastetes TDI von BASF stoppt Matratzenproduktion

News11.10.2017 Der Chemiekonzern BASF hat offenbar über einen Monat lang mit Dichlorbenzol belastetes Toluoldiisocyanat (TDI) ausgeliefert, einen wichtigen Ausgangsstoff für Polyurethan. Zahlreiche Matratzenhersteller haben daraufhin die Produktion eingestellt, um ihre Lieferungen zu überprüfen. mehr

BASF baut Bauchemie in Russland aus Anlagen-Neubau

BASF eröffnet Produktionsanlage für Bauchemikalien in St. Petersburg

News11.10.2017 BASF hat offiziell eine Anlage für Bauchemie im russischen St. Petersburg in Betrieb genommen. Die Anlage verfügt über drei Fertigungslinien zur Produktion von Betonzusatzmitteln, alkalifreien Erhärtungsbeschleunigern und Schmiermitteln für Schildvortriebssysteme im Tunnelbau. mehr

Mit der Anlage erweitert die BASF ihr Armine-Portfolio am Standort Nanjing, China. (Bild: BASF) Spezialamine

BASF erweitert Produktionskomplex in China

News25.09.2017 BASF baut eine Produktionsanlage für Spezialamine Standort im Nanjing Chemical Industry Park in China. Die Mehrprodukte-Anlage mit einer Kapazität von 21.000 t/a erweitert das Amine-Portfolio von BASF an dem vorhandenen Produktionskomplex für Spezialamine in Nanjing. mehr

Die von ANS entwickelten Technologien zur Oberflächenbehandlung reduzieren Reibung und Verschleiß in automobilen und industriellen Anwendungen. Verschleißschutz

BASF beteiligt sich an schwedischem Nanotech-Unternehmen ANS

News21.09.2017 Die BASF will ihr Engagement im Bereich Verschleißschutz ausbauen: Über die Tochter BASF Venture Capital investiert der Chemieriese in das schwedische High-Tech-Unternehmen Applied Nano Surfaces Sweden AB (ANS). mehr

Evonik und Air Products schließen Milliarden-Übernahme ab Technische Kunststoffe

BASF will Polyamidgeschäft von Solvay übernehmen

News19.09.2017 BASF und Solvay haben eine Vereinbarung zum Erwerb von Solvays integriertem Polyamidgeschäft durch BASF unterzeichnet. Der Kaufpreis ohne Berücksichtigung von Barmitteln und Fremdkapital würde 1,6 Mrd. Euro betragen. mehr

Aufmacher Filtert nur, wo es nötig ist

Extruderabsaugung mit flexiblem Luftvolumenstrom

Fachartikel15.09.2017 Filteranlagen sollten aus Kostengründen nur dort arbeiten, wo sie benötigt werden. Allerdings war es bislang nicht möglich, Nassabscheide-Anlagen in der Kunststoff-Industrie so flexibel zu gestalten, dass sich der Luftvolumenstrom an die Zahl der benötigten Extruder anpasst. Ein Anbieter von Absauganlagen hat das geändert und für BASF Leuna eine Anlage entwickelt, die genau dies kann und damit bis zu 30 % Energie spart. mehr

BASF und Yara: Spatenstich für Ammoniakanlage in Texas gesetzt Sturmwarnung

Hurrikan Irma: BASF schließt Standort auf Puerto Rico

News08.09.2017 Als Vorsichtsmaßnahme gegen den Wirbelsturm „Irma“ hat der Chemiekonzern seinen Standort auf Puerto Rico vorübergehend stillgelegt. Irma ist der schwerste jemals gemessene Tropensturm in der Region. mehr

Viertes Todesopfer nach Brand bei BASF Zahl der Opfer steigt auf fünf

BASF-Unglück: Weiterer Feuerwehrmann erliegt Verletzungen

News07.09.2017 Elf Monate nach der verheerenden Explosion im Ludwigshafener Landeshafen ist eine weitere Person ihren Verletzungen erlegen. In der Nacht auf Dienstag starb ein weiterer Mitarbeiter der BASF-Werkfeuerwehr. mehr

Evonik übernimmt Silica-Geschäft von J.M. Huber Genehmigung erteilt

BASF schließt Übernahme von Abdichtungsanbieter Thermotek ab

News06.09.2017 Die lokalen Behörden haben der Übernahme des mexikanischen Unternehmens Grupo Thermotek durch die BASF zugestimmt. Die Gruppe mit Sitz in Monterrey gehört zu den führenden Anbietern von Abdichtungssystemen in Mexiko. mehr

BASF und Yara: Spatenstich für Ammoniakanlage in Texas gesetzt Anlagenstillstände

Auch BASF und Evonik von Wirbelsturm Harvey betroffen

News30.08.2017 An der vom Wirbelsturm Harvey verwüsteten Küste von Texas befinden sich auch Niederlassungen deutscher Chemiefirmen. Evonik hat bereits zwei Standorte geschlossen, BASF schließt einen solchen Schritt nicht aus. mehr

Die BASF konzentriert die Produktion von XPS-Platten auf den Standort Ludwigshafen. (Bild: BASF) Digitalisierung

BASF und SAP gründen Netzwerk für technische Anlagenteile

News30.08.2017 BASF und SAP haben den Start eines Projekts am BASF-Standort Ludwigshafen angekündigt, um die digitale Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern in den Bereichen Engineering und Instandhaltung zu evaluieren. mehr

VCI sieht Emissionshandel durch Klimaschutzplan entwertet Entwicklungsvereinbarung

BASF und BSE Engineering forschen an CO2 zu Methanol

News24.08.2017 BASF und BSE Engineering haben eine Entwicklungsvereinbarung unterzeichnet. Dabei geht es um die Umwandlung von CO2 und überschüssigem Strom zu Methanol. mehr

Die BASF plant zum 1. September 2017 die Gründung der Gruppengesellschaft „BASF 3D Printing Solutions “. Die 100-prozentige Tochtergesellschaft von BASF New Business soll ihren Sitz in Heidelberg auf dem Gelände von Innovation-Lab haben. (Bild: BASF) 3D-Druck

BASF erwirbt Filamente-Hersteller

News18.08.2017 BASF New Business hat alle Anteile an dem Filamente-Hersteller Innofil-3D mit Sitz in Emmen in den Niederlanden erworben. Damit erweitert das Unternehmen sein Angebot im Bereich 3D-Druck. mehr

Die BASF konzentriert die Produktion von XPS-Platten auf den Standort Ludwigshafen. (Bild: BASF) Dispersionen, Dispersionspulver und Hotmelts

BASF hebt die Force Majeure auf

News15.08.2017 Die BASF hebt mit sofortiger Wirkung die am 31. Oktober 2016 erklärte Force Majeure für die Lieferung von Dispersionen, Dispersionspulvern und Hotmelts auf Acrylmonomer-Basis aus den Standorten Ludwigshafen und Tarragona auf. mehr

Viertes Todesopfer nach Brand bei BASF Verzögerte Logistik

BASF meldet Netzwerkstörung in Ludwigshafen

News03.08.2017 Am Heimatstandort der BASF in Ludwigshafen verzögert eine Netzwerkstörung die Warenabfertigung. Besonders betroffen sind Güterbahnverkehr und Hochregallager. mehr

Mit der Neugründung will der Chemiekonzern Lösungen für die industrielle Fertigung entwickeln. (Bild: BASF) Neue Tochtergesellschaft

BASF gründet Gesellschaft für 3D-Druck

News28.07.2017 Die BASF plant zum 1. September 2017 die Gründung der Gruppengesellschaft „BASF 3D Printing Solutions“. Die 100-prozentige Tochtergesellschaft von BASF New Business soll ihren Sitz in Heidelberg auf dem Gelände von Innovation-Lab haben. mehr

Nach dem erfolgreichen 2. Quartal hat die BASF den Ausblick für das Gesamtjahr angehoben. (Bild: BASF) 2. Quartal 2017

BASF hebt Ausblick für 2017 an

News27.07.2017 Der Umsatz der BASF-Gruppe stieg im 2. Quartal 2017 im Vergleich zum 2. Quartal 2017 Vorjahreszeitraum um 12 % auf 16,3 Mrd. Euro. Grund hierfür waren vor allem höhere Preise und Mengen. mehr

Mit dem Instanbuler Labor will das Unternehmen den gesamten Nahen und Mittleren Osten bei der Entwicklung von Oberflächenbeschichtungen unterstützen. (Bild: Evonik) "Kommunikationsproblem"

Türkei vs. BASF: Terrorverdachtsliste zurückgezogen

News25.07.2017 Alles nur ein Missverständnis - die Türkei hat bei Interpol eine Liste mit insgesamt 681 deutschen unter Terrorverdacht stehenden Unternehmen und Personen zurückgezogen. Unter den Verdächtigen waren auch die BASF und Daimler. mehr



Loader-Icon