BAVC

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel und Hintergrundberichte zum Thema "BAVC".

BAVC-Präsidentin Margret Suckale, Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles und der IG-BCE-Vorsitzende Michael Vassiliadis bei der Sozialpartner-Fachtagung WORK@industry 4.0 am 11. Oktober 2016 in Frankfurt. (Bild: IG BCE / Marco Stirn)

Arbeit der Zukunft: Digitalisierung in der Chemiebranche

13.10.2016 Wie sieht die Arbeit der Zukunft aus? In einem Branchen-Dialog tauscht sich die IG BCE mit dem Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC) und Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles über Veränderungen in der Arbeitswelt aus. Industrie 4.0, Digitalisierung moderne Technik führen zu einem Wandel in der Beschäftigung. mehr

BAVC: Mehr Geld für Akademiker in der Chemie

BAVC: Mehr Geld für Akademiker in der Chemie

05.08.2016 Die Mindestbezüge für Akademiker in der Chemie steigen. Und zwar um 2,78 % in 2016 und um 2,53 % in 2017. mehr

Tarifverhandlungen gehen in die nächste Runde

Tarifverhandlungen gehen in die nächste Runde

17.06.2016 Die Tarifverhandlungen zwischen IG BCE und BAVC für die rund 550.000 Beschäftigten in der chemischen Industrie gehen am Mittwoch (22. Juni) und Donnerstag (23. Juni) in Lahnstein weiter. mehr

Chemie-Tarifrunde 2015: Verhandlungen ergebnislos vertagt

Chemie-Tarifrunde 2015: Verhandlungen ergebnislos vertagt

25.02.2015 Die bundesweiten Chemie-Tarifverhandlungen sind am 24. Februar ohne Ergebnis vertagt worden. Die Verhandlungen für 550.000 Beschäftigte in 1.900 Betrieben der chemischen und pharmazeutischen Industrie werden am 12. und 13. März 2015 in Neuss fortgesetzt. mehr

Chemietarif: Gewerkschaft fordert 4,8 Prozent mehr Lohn

Chemietarif: Gewerkschaft fordert 4,8 Prozent mehr Lohn

23.01.2015 Die Industriegewerkschaft IG BCE hat gestern ihre Forderungen für die kommende Tarifrunde beschlossen. Sie fordert für die 550.000 Chemiebeschäftigten eine Lohnerhöhung um 4,8 Prozent. Von den Arbeitgebern kam promt heftiger Widerspruch. mehr

BAVC: Auch 2015 kaum Wachstum

BAVC: Auch 2015 kaum Wachstum

15.01.2015 Das globale Umfeld für die Chemie-Konjunktur hat sich im Verlauf des Jahres 2014 laut Bundesarbeitsgeberverband Chemie (BAVC) zunehmend verschlechtert. Die wirtschaftliche Erholung in Europa blieb kraftlos. Auch viele Schwellenländer enttäuschten mit niedrigem Wachstum. Diese Entwicklungen blieben nicht ohne Auswirkungen auf den Industriestandort Deutschland und die deutsche Chemie-Industrie. Die Nachfrage nach Chemikalien im In- und Ausland stieg im abgelaufenen Jahr weniger stark als erwartet. mehr

Chemie-Gewerkschaft IG BCE fordert 4 bis 5 Prozent mehr Lohn

11.11.2014 Die Gewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie hat ihre Forderungen für die kommende Tarifrunde konkretisiert: Demnach sollen die rund 550.000 Beschäftigten im kommenden Jahr 4 bis 5 Prozent mehr Lohn erhalten. Allerdings werden die Verhandlungen mit den Arbeitgebern dazu erst im Januar starten. mehr

Chemiearbeitgeber erwarten schwierigere Zeiten für die Branche

Chemiearbeitgeber erwarten schwierigere Zeiten für die Branche

07.10.2014 Der Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC) in Wiesbaden sieht konjunkturell schwierigere Zeiten auf die Chemieindustrie zukommen. In seiner aktuellen Publikation „Impuls“ heißt es, dass von Rezession zwar nach wie vor keine Rede sein könne, aber die Erwartungen zunehmend nach unten geschraubt werden. mehr

BAVC: Klaus-Peter Stiller ist neuer Hauptgeschäftsführer

BAVC: Klaus-Peter Stiller ist neuer Hauptgeschäftsführer

20.06.2014 Klaus-Peter Stiller ist neuer Hauptgeschäftsführer des Bundesarbeitgeberverbandes Chemie (BAVC) in Wiesbaden. Der promovierte Jurist tritt die Nachfolge von Wolfgang Goos an, der nach 38 Jahren in Diensten der Chemie-Arbeitgeber aus dem aktiven Berufsleben ausscheidet. mehr

Chemie-Tarifabschluss: 3,7 Prozent mehr

Chemie-Tarifabschluss: 3,7 Prozent mehr

06.02.2014 Der Chemie-Arbeitgeberverband BAVC, Wiesbaden, und die Gewerkschaft IG BCE, Hannover, haben heute eine Einigung in der Tarifauseinandersetzung erzielt: Die Entgelte steigen nach einem Leermonat um 3,7 Prozent. Der Abschluss hat eine Gesamtlaufzeit von 14 Monaten. mehr

BAVC: Chemie-Arbeitskosten überspringen erstmals die 50 Euro-Marke

BAVC: Chemie-Arbeitskosten überspringen erstmals die 50 Euro-Marke

30.01.2014 Laut einer aktuellen Veröffentlichung des Bundesarbeitgeberverbandes Chemie, Wiesbaden, in seinem Informationsbrief sind die Arbeitskosten in der westdeutschen chemischen Industrie im Jahr 2012 auf 51,50 Euro je Arbeitnehmerstunde gestiegen und haben damit erstmals die 50-Euro-Marke übersprungen. mehr

Chemie-Tarifrunde 2014: Arbeitgeber wehren sich gegen 5,5 % mehr

Chemie-Tarifrunde 2014: Arbeitgeber wehren sich gegen 5,5 % mehr

29.11.2013 Die Entgelte sollen um 5,5 % steigen, fordert die Industriegewerkschaft Bergbau Chemie Energie (IG BCE) für die Chemie-Tarifrunde 2014. „Die Chemie muss beim Entgelt auf die Kostenbremse treten“, konterte Hans-Carsten Hansen, Verhandlungsführer des Bundesarbeitgeberverbandes Chemie (BAVC) in Wiesbaden, die Gewerkschaftsforderung. mehr

BAVC: Margret Suckale neue Präsidentin der Chemie-Arbeitgeber

BAVC: Margret Suckale neue Präsidentin der Chemie-Arbeitgeber

11.06.2013 Margret Suckale ist neue Präsidentin des Bundesarbeitgeberverbandes Chemie (BAVC) in Wiesbaden. In der Mitgliederversammlung des Verbandes wurde sie zur Nachfolgerin von Eggert Voscherau gewählt, der nach 8 Jahren an der Spitze des BAVC verabschiedet wurde. mehr

BAVC: Chemie-Arbeitskosten in Deutschland sind an der Spitze

BAVC: Chemie-Arbeitskosten in Deutschland sind an der Spitze

22.03.2013 Die Arbeitskosten in der westdeutschen chemischen Industrie beliefen sich im Jahr 2011 auf 48,95 Euro je Beschäftigtenstunde. Sie liegen damit im internationalen Vergleich nach wie vor an der Spitze, meldet der Bundesarbeitgeberverbandes Chemie (BAVC) in Wiesbaden in seinem Newsletter vom März. mehr

BAVC: Die Politik soll die reale Wirtschaft unterstützen

BAVC: Die Politik soll die reale Wirtschaft unterstützen

18.02.2013 „Die bis vor Kurzem vorherrschende Meinung, je weniger Industrie, desto moderner und zukunftsfähiger sei eine Volkswirtschaft, war ein Zerrbild der Wirklichkeit“, schreibt der Bundesarbeitgeberverband Chemie in seinem neuesten Informationsbrief für Führungskräfte in der chemischen Industrie. mehr

Leitlinien zur Nachhaltigkeit in der Chemie- und Pharmaindustrie

Leitlinien zur Nachhaltigkeit in der Chemie- und Pharmaindustrie

14.12.2012 Der Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC) in Wiesbaden hat die 1.900 Mitgliedsunternehmen des Verbandes aufgerufen, ihre Meinung zum aktuellen Entwurf der Leitlinien zur Nachhaltigkeit in der Chemie- und Pharmaindustrie zu äußern. Über eine Online-Plattform können die Mitgliedsunternehmen noch bis 21. Januar 2013 ihre Meinung dazu äußern. mehr

BAVC: Ausbildungsrekord in der Chemie-Industrie

BAVC: Ausbildungsrekord in der Chemie-Industrie

05.12.2012 2012 ist das stärkste Ausbildungsjahr der Chemie-Industrie seit dem Start des Tarifvertrages „Zukunft durch Ausbildung' im Jahr 2003: Mit 9.583 angebotenen Ausbildungsplätzen wurde eine neue Bestmarke erreicht, meldet der Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC) in Wiesbaden. mehr

Erklärung „Nachhaltigkeitsverständnis der Chemie-Branche"

Erklärung „Nachhaltigkeitsverständnis der Chemie-Branche“

30.07.2012 Als gemeinsame Initiative der Chemie-Industrie haben der Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC), die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) und der Verband der Chemischen Industrie (VCI) das gemeinsame Nachhaltigkeitsverständnis der Branche formuliert. mehr

BAVC: Wachstumsaussichten bleiben gedämpft

BAVC: Wachstumsaussichten bleiben gedämpft

16.04.2012 Die Wachstumsaussichten der globalen Wirtschaft bleiben gedämpft, so der BAVC (Bundesarbeitgeberverband Chemie). Die Chemie-Konjunktur hatte zuletzt bereits deutlich an Fahrt verloren; die Unternehmen mussten sich auf eine merkliche Abkühlung der Geschäfte einstellen. mehr

Chemie-Arbeitgeber rechnen nach starkem 2011 mit weniger Wachstum

Chemie-Arbeitgeber rechnen nach starkem 2011 mit weniger Wachstum

05.01.2012 Das Jahr 2011 ist für die chemische Industrie wirtschaftlich erfolgreich verlaufen. Produktion und Umsatz haben deutlich zugelegt, wenn auch nicht so stark wie zuletzt erwartet. Die Werte liegen damit wieder höher als vor der Krise, teilt der Bundesarbeitgeberverband Chemie e.V. (BAVC) mit. Mit Blick auf 2012 zeichnet sich allerdings eine spürbare Verlangsamung der Chemie-Konjunktur ab. mehr



Loader-Icon