Chemieparks

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel und Hintergrundberichte zum Thema "Chemieparks".

Bild: Kathrin Sommer, Cechemnet Kühl ist nicht kalt genug

Kälteanlage mit Kompressions- und Absorptions-Kältemaschinen

Fachartikel05.12.2017 Die Betreibergesellschaft des Chemieparks Leuna hat ihr Angebot erweitert: Mit Hilfe einer Absorptionskälteanlage bietet sie den im Park ansässigen Unternehmen nun „aus Wärme hergestellte Kälte“ an. mehr

März 2015 Flächen für Produzenten

CT-Marktübersicht Industrieparks Chemie, Pharma, Biotech

Fachartikel16.08.2017 Unsere aktualisierte Marktübersicht zeigt die Leistungsdaten der europäischen Chemiestandorte im Vergleich. mehr

Der neue Chemcologne-Vorstand

Mittelviefhaus wird Chemcologne-Vorstandschef

News02.05.2017 Die Chemiestandort-Initiative Chemcologne hat einen neuen Vorsitzenden: Dr. Clemens Mittelviefhaus (Infraserv Knapsack) wird der Nachfolger von Dr. Ernst Grigat (Currenta). Grigats Nachfolger bei Currenta steht auch schon fest. mehr

Im Vergleich zum Vorjahr war die Höhe der Neuinvestitionen zwar leicht rückläufig, dafür brummt das Geschäft mit der Instandhaltung. (Bild: Currenta) Industrieparks

Chempark Dormagen zieht Bilanz für 2016

News22.03.2017 217 Mio. Euro für Neuinvestitionen und Kapazitätserweiterungen, 248 Mio. Euro für Instandhaltungen, 10.488 Mitarbeiter, davon 6.973 in der Stammbelegschaft – das sind die Kennzahlen des Jahres 2016 im Chempark Dormagen. mehr

Größte Investition in der Unternehmensgeschichte

Chemiepark Gendorf nimmt neue Gasturbine in Betrieb

News05.12.2016 Infraserv Gendorf, Betreiber des Chemieparks Gendorf, hat im Standortkraftwerk eine neue Gasturbine in Betrieb genommen. Das Unternehmen investiert derzeit über 30 Mio. Euro in die Modernisierung des Kraftwerks. mehr

Flächen für Produzenten

CT-Marktübersicht Industrieparks Chemie, Pharma, Biotech

Fachartikel09.08.2016 Auf dem neuesten Stand und deutlich erweitert... mehr

August 2016 Die Energie nicht durch den Schornstein jagen

Bedarfsgenaue Brenngaslieferungen in Chemieparks

Fachartikel05.08.2016 In Chemieparks sind Dienstleister als Gaslieferanten entstanden, welche vor Ort anfallende Prozessgase auf ihren Energieinhalt analysieren, ggf. aufbereiten und dann an ansässige Betriebe liefern und verrechnen. Grundlage für diesen Ablauf ist eine prozesstaugliche Gerätetechnik auf Basis direkt messender Verbrennungskalorimeter. mehr

August 2016 Glasnost wird zum Muss

Offenheit als Wettbewerbsfaktor in der Chemie

Fachartikel04.08.2016 In vielen Branchen spielen kollaborative Konzepte, mit denen die eigenen Unternehmensgrenzen überschritten werden, eine wichtige Rolle. Diese „neue Offenheit“, die für die zielgerichtete Transformation von Chemie- und Pharmaunternehmen von großer Bedeutung ist, stand im Mittelpunkt der diesjährigen „perspectives“-Veranstaltung, zu der Infraserv Höchst im Juni eingeladen hatte. mehr

Infraserv: "Werk" Gendorf wird zum "Chemiepark"

Infraserv: „Werk“ Gendorf wird zum „Chemiepark“

News13.06.2016 Mehr Klarheit hat sich der Chemiestandort Gendorf verordnert: Ab sofort tritt der bayrische Chemiestandort mit einem neuen Namen und Erscheinungsbild auf: An die Stelle des historisch gewachsenen Namens „Industriepark Werk Gendorf“ tritt „Chemiepark Gendorf“. mehr

Mai 2016 Wenn die Fabrik unter Wasser steht

Pumpensysteme für die Hochwasser-Risikovorsorge

Fachartikel09.05.2016 Hochwasser kann Menschen, Gebäude und die Umwelt hochgradig gefährden. Für Eigner von Gewerbe- und Industrieunternehmen steht unter Umständen die Existenz auf dem Spiel. Die Lösung: Ein professionelles Hochwasser-Risikomanagement. mehr

März 2016 „Standorte stehen vor vielfältigen Herausforderungen“

Interview mit Jürgen Vormann, FV Chemieparks im VCI

Fachartikel11.03.2016 Im November hat Jürgen Vormann, Geschäftsführer von Infraserv Höchst, den Vorsitz der Fachvereinigung Chemieparks im Chemieverband VCI übernommen. Im CT-Gespräch erläutert Vormann, warum die chemische Industrie in Deutschland auf effiziente und wettbewerbsfähige Standorte mit spezialisierter Infrastruktur angewiesen ist und wo derzeit die Herausforderungen für Chemieparks in Deutschland und Europa liegen. mehr

März 2016 Noch mehr Pfeffer für die Energiebilanz

Cefic verlängert Effizienzinitiative Spice3

Fachartikel10.03.2016 Wie können kleine und mittelständische Chemieunternehmen energieeffizienter werden? Diese Fragestellung steht im Mittelpunkt der Initiative Spice3 - und diese geht mit frischem Geld nun in die zweite Phase. mehr

Infraserv Höchst: Standort-Dienstleister mit Umsatzplus / weniger Investitionen am Standort

Infraserv Höchst: Standort-Dienstleister mit Umsatzplus / weniger Investitionen am Standort

News16.12.2015 Mit einem Umsatz von rund 1,2 Mrd. Euro hat der Standort-Dienstleister Infraserv Höchst in diesem Jahr ein Plus von 3,6 Prozent erreicht. Auch mit den von den Unternehmen am Standort getätigten Investitionen in Höhe von 352 Mio. Euro zeigt sich das Unternehmen zufrieden. Sorgen bereitet dem Dienstleister allerdings das sinkende Investitionsniveau. mehr

Infraserv: Vormann übernimmt Vorsitz der VCI-Fachvereinigung Chemieparks

Infraserv: Vormann übernimmt Vorsitz der VCI-Fachvereinigung Chemieparks

News20.11.2015 Jürgen Vormann, Vorsitzender der Geschäftsführung von Infraserv Höchst, hat den Vorsitz der Fachvereinigung Chemieparks des Verbandes der Chemischen Industrie (VCI) übernommen. Der 53-Jährige wurde vom VCI-Präsidenten Dr. Marijn Deckkers zum Vorsitzenden der Vereinigung berufen, deren Vorstand Jürgen Vormann zuvor als Nachfolger von Dr. Joachim Waldi, Mitglied der Currenta-Geschäftsführung, vorgeschlagen hatte. mehr

November 2015 Nicht alles selbst machen

Start-ups: Mit Expertenrat durchstarten

Fachartikel06.11.2015 Im Jahr 2014 verzeichnete das Institut für Mittelstandsforschung (IfM) 309.900 Existenzgründungen. Wenn die Erfahrung recht behält, werden viele von ihnen bereits nach wenigen Jahren scheitern. Bei Start-up-Unternehmen reichen die Zahlen – je nach Studie – von 50 bis 70 Prozent. Zu den häufigsten Gründen für das Scheitern zählen Finanzierungsprobleme sowie falsch besetzte Teams. Doch auch die großtechnische Umsetzung eines Verfahrens kann Unternehmensgründer vor existenzbedrohende Probleme stellen. Denn im Labormaßstab spielen beispielsweise Abwasser, Abgase und Abfälle keine Rolle. mehr

Juli 2015 Chemieparks unter der Lupe, Folge 59

Betriebsbeauftragte im Spannungsfeld behördlicher Überwachung

Fachartikel15.07.2015 Durch die Richtlinie 2010/75/EU über Industrieemissionen (IE-Richtlinie) wurde auch die behördliche Überwachung der immissionsschutzrechtlichen Anlagen neu geordnet, wobei die Überwachung der sogenannten IED-Anlagen besonders detailliert geregelt wurde. Zu den IED- Anlagen gehören nicht nur die meisten chemischen Produktionsanlagen in Industrieparks, sondern auch die dortigen Kraftwerke, Kläranlagen und eventuell betriebene Deponien. mehr

Juli 2015 Keep the Oil in the Soil

Dekarbonisierung der Weltwirtschaft

Fachartikel13.07.2015 ...and the coal in the hole. Falls die Staatschefs der G7-Staaten ernst machen, könnte genau dies bis zum Ende des Jahrunderts passieren. Doch ist die Vision von Merkel, Obama & Co. tatsächlich realistisch? Einige Fakten zur Dekarbonisierungs-Diskussion. mehr

Flächen für Produzenten

CT-Marktübersicht Industrieparks Chemie, Pharma, Biotech

Fachartikel09.07.2015 Auf dem neuesten Stand und deutlich erweitert – so präsentiert sich unsere aktuelle Marktübersicht europäischer Industrieparks, für die wir im Juni und Juli bei den Standortbetreibern nachgefragt haben. mehr

Cechemnet: Chemieparks erneuern Kooperationsvereinbarung

Cechemnet: Chemieparks erneuern Kooperationsvereinbarung

News08.05.2015 Die fünf ostdeutschen Chemiestandortbetreiber des Cechemnet haben ihre Kooperation verlängert. Das Netzwerk will seine Inhalte zukünftig verstärkt auf die sich verändernden wirtschaftlichen Rahmenbedingungen ausrichten. mehr

Mai 2015 Chemieparks unter der Lupe

Chemie-Werkfeuerwehren leisten Hilfe auf hohem Standard, häufig über den Industriepark hinaus

Fachartikel23.04.2015 Unfälle mit Chemikalien können trotz aller Vorsichtsmaßnahmen sowohl in der Produktion als auch beim Transport und bei der Lagerung vorkommen. In Einzelfällen haben sie erhebliche Auswirkungen auf die Umgebung, sei es, dass Wohngebiete evakuiert werden oder dass die zuständigen Behörden Verzehrverbote für Agrarprodukte verfügen müssen, weil die Chemikalien in der Umgebung auf den Boden sinken und dort angebaute Nutzpflanzen schädigen. mehr



Loader-Icon