Chemietarif

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel und Hintergrundberichte zum Thema "Chemietarif".

Durch Reisekosten kann man nicht das große Geld verdienen, aber es gibt auf jeden Fall Sparpotenziale (Bild: Maksym Yemelyanov_Fotolia) Mehr Geld für Chemieangestellte

Chemietarif: Erhöhung in zwei Stufen beschlossen

23.06.2016 Der von der Gewerkschaft IG BCE und den Chemie-Arbeitgeber ausgehandelte Tarifabschluss 2016 ist unter Dach und Fach gebracht. Noch in diesem Jahr steigen die Gehälter der 550.000 Beschäftigten um 3,0 %, 13 Monate später sollen weitere 2,3 % folgen. mehr

Thumbnail für Post 50565

Chemie-Tarif: IG BCE weist Arbeitgeber-Angebot als „Provokation“ zurück

12.03.2015 In den Aktuellen Tarifverhandlungen der Chemieindustrie wird der Ton rauher. Die Gewerkschaft IG BCE hat das Angebot der Arbeitgeber - ein Plus von 1,6 Prozent - als „Provokation“ zurückgewiesen und droht mit Streiks. mehr

Thumbnail für Post 49931

Glosse: GDL plant Übernahme der Chemiegewerkschaft / 25 % mehr Lohn

17.02.2015 Die Gewerkschaft der Lockführer will ihren Einfluss in der deutschen Tariflandschaft offenbar massiv ausweiten. Gerüchten zufolge plant GDL-Chef Klaas Gezelsky die feindliche Übernahme der Chemiegewerkschaft IGCDE. Der Merger soll bereits am Aschermittwoch vollzogen werden. IGCDE-Mitgliedern verspricht die GDL eine 25-prozentige Lohnerhöhung. mehr

Thumbnail für Post 49378

Chemietarif: Gewerkschaft fordert 4,8 Prozent mehr Lohn

23.01.2015 Die Industriegewerkschaft IG BCE hat gestern ihre Forderungen für die kommende Tarifrunde beschlossen. Sie fordert für die 550.000 Chemiebeschäftigten eine Lohnerhöhung um 4,8 Prozent. Von den Arbeitgebern kam promt heftiger Widerspruch. mehr

Chemie-Gewerkschaft IG BCE fordert 4 bis 5 Prozent mehr Lohn

11.11.2014 Die Gewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie hat ihre Forderungen für die kommende Tarifrunde konkretisiert: Demnach sollen die rund 550.000 Beschäftigten im kommenden Jahr 4 bis 5 Prozent mehr Lohn erhalten. Allerdings werden die Verhandlungen mit den Arbeitgebern dazu erst im Januar starten. mehr



Loader-Icon