CO2

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel und Hintergrundberichte zum Thema "CO2".

Der VCI kritisiert unter anderem den Vorschlag, einen Mindestpreis für CO2-Zertifikate einzuführen. (Bild: arneke – Fotolia)

VCI sieht Emissionshandel durch Klimaschutzplan entwertet

09.11.2016 Der Verband der Chemischen Industrie (VCI) sieht im bekannt gewordenen neuen Entwurf der Bundesregierung zum Klimaschutzplan 2050 eine falsche Weichenstellung. Die Bundesregierung möchte nun doch nationale Minderungsziele für Sektoren einführen, die schon vom EU-Emissionshandel erfasst sind. mehr

VCI-Hauptgeschäftsführer Utz Tillmann: Aus Sicht des VCI werden im Koalitionsvertrag zwischen CDU/CSU und SPD wichtige industriepolitische Fragen nicht ausreichend beantwortet. Das gilt vor allem für die Energiewende (Bild: VCI/Fuest)

Emissionshandel-Reform: VCI sieht Fortschritte

14.10.2016 Der Industrieausschuss des Europäischen Parlaments hat seinen Bericht zur Reform des EU-Emissionshandels verabschiedet. Der Verband der chemischen Industrie (VCI) sieht darin erste Fortschritte für einen Emissionshandel, der die Balance zwischen Klimaschutz und der wirtschaftlichen Entwicklung in Europa wahrt. mehr

Der Werkstoff-Hersteller Covestro will ein Vorbild in Energieproduktivität sein und seinen Energieverbrauch halbieren. (Bild: Covestro)

Covestro für CO2-Nutzung ausgezeichnet

10.10.2016 Der Verband der europäischen chemischen Industrie (CEFIC) hat dem Werkstoffhersteller Covestro den „Responsible Care Award“ in der Kategorie „Umwelt“ verliehen. Der Verband zeichnet damit das Verfahren des Unternehmens aus, Kohlendioxid als Rohstoff für Polyurethan-Schaumstoff zu nutzen. mehr

Vom Problemstoff zum Allrounder der Chemie: CO2 stehen wohl produktive Zeiten bevor. (Bild: arneke – Fotolia)

CO2: Auf dem Weg zum Allrounder?

30.09.2016 Der Radius von Kohlendioxid als chemischer Baustein für Kunststoffe vergrößert sich möglicherweise noch einmal: Der Werkstoffhersteller Covestro untersucht zusammen mit Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft, wie sich CO2 auch als Komponente für Dämmschaum und andere Produkte der Kunststoffindustrie nutzen lässt. mehr

Ziel des Projektes ist es, Katalysesysteme zu entwickeln, die die selektive Hydrierung von CO2 zu Formaldehyd ermöglichen. (Bild: Franz Pfluegl – Fotolia)

Forscher wollen Formaldehyd aus CO2 herstellen

30.09.2016 Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert ab Oktober 2016 mit rund 1,5 Mio. Euro ein Verbundprojekt von BASF, der Universität Heidelberg, der LMU München sowie HTE. Ziel ist es, Katalysesysteme zu entwickeln, die die selektive Hydrierung von CO2 zu Formaldehyd ermöglichen. mehr

Kohlendioxid als Rohstoff: In der Produktionsanlage in Dormagen baut Covestro 20 % CO2 in eine wichtige Schaumstoff-Komponente ein. (Bild: Covestro) CO2 unterm Kopfkissen

Covestro startet industrielle Kunststoff-Herstellung mit CO2

17.06.2016 Covestro hat an seinem Standort Dormagen bei Köln eine Anlage zur Produktion einer Schaumstoff-Komponente mit 20 % CO2-Anteil eröffnet. In entsprechender Menge lässt sich Erdöl einsparen – ein Beitrag zur Nachhaltigkeit, in dem das Unternehmen erhebliches Potenzial sieht. mehr

Wie geschmiert, auch ohne Öl

Verdrängerpumpen für überkritische Flüssigkeiten

11.04.2016 Eine neue Baureihe von Verdrängerpumpen für Kohlendioxid und andere überkritische Flüssigkeiten hat Speck-Triplex aus seinen bereits bestehenden Plungerpumpen-Baureihen entwickelt. mehr

Thumbnail für Post 40441

Auf Rekordkurs: Linde baut weltgrößte CO2-Anlage

26.08.2013 Der Gasespezialist Linde hat von der Jubail United Petrochemical Company (United) den Auftrag zum Bau einer CO2-Reinigungs- und -Verflüssigungsanlage mit einer Verarbeitungskapazität von täglich 1.500 t erhalten. Damit wäre das Werk mit Standort Jubail Industrial City, Saudi Arabien, das weltweit größte seiner Art. mehr

Thumbnail für Post 29329 Kampf dem CO2

Mikroorganismen und CCS-Technologie gegen CO2

22.05.2012 Spezialisierte und hierfür eigens entwickelte Mikroorganismen können CO2-haltige Rauchgase aus Braunkohlekraftwerken direkt als „Futter“ verwerten und selbst bei einer Temperatur von 60 °C wachsen. Das ist das vielversprechende Zwischenergebnis der Forschungskooperation zwischen RWE Power und Brain. mehr

Thumbnail für Post 21280

Linde-Tochter baut für RWE Power

21.06.2010 RWE Power und Linde-KCA-Dresden, eine Tochtergesellschaft der Linde Group, haben einen Rahmenvertrag zur Nutzung der von RWE Power entwickelten Technik zur Vortrocknung von Braunkohle unterzeichnet. Damit wird Linde-KCA-Dresden Anbieter und Lieferant für die von RWE Power entwickelte WTA-Technologie. WTA steht für Wirbelschichttrocknung mit interner Abwärmenutzung. mehr

Thumbnail für Post 21187

Contractingbranche wächst langsamer

17.06.2010 Die jährliche Mitgliederbefragung des Verbandes für Wärmelieferung e.V. (VfW) hat für das Jahr 2009 erneut steigende Umsatz- und Vertragszahlen ergeben. Allerdings haben sich die Zuwachsraten im Vergleich zu den Vorjahren spürbar verlangsamt. Die wirtschaftlichen Daten der Befragung gelten als Indikator für die Entwicklung der gesamten Contractingbranche. mehr

Rauchgas-Diät mit Jo-Jo-Effekt

Designer-Mikroorganismen sollen CO2 aus Rauchgas verwerten

18.02.2010 Wer aus Abfall Geld machen kann, schlägt drei Fliegen mit einer Klappe: Der Abfall ist weg, die Umwelt freut sich und die Kasse klingelt. RWE Power und Brain wollen nun Mikroorganismen erschaffen, die das CO2 aus Rauchgas futtern und in wertvolle Biomaterialien verwandeln – wenn das mal keinen unerwünschten Jo-Jo-Effekt gibt. mehr

E.ON und Masdar gründen Klimaschutz-Joint Venture

22.01.2010 Das Düsseldorfer Energieunternehmen E.ON und Masdar, die Initiative des Emirats Abu Dhabi zur Entwicklung Erneuerbarer Energien, gründen ein Joint Venture für Klimaschutzprojekte (EMIC). Ziel ist es, den Ausstoß von CO2 bei Kraftwerken und Industrieanlagen deutlich zu reduzieren. mehr



Loader-Icon