Ethan-Cracker

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel und Hintergrundberichte zum Thema "Ethan-Cracker".

Shell will gemeinsam mit Qatar Petroleum und CNPC in China eine Raffinerie bauen (Bild: Shell)

Shell plant Petrochemie-Komplex bei Pittsburgh

13.06.2016 Der niederländisch-britische Shell-Konzern plant über seine Chemie-Tochter in den USA den Bau eines neuen Petrochemiekomplexes. Die Anlage, die einen Ethan-Cracker sowie eine Einheit für PE-Derivate beinhaltet, soll bei Pittsburgh, Pennsylvania, entstehen. mehr

Thumbnail für Post 49781

Ineos sieht ohne Fracking keine Zukunft für schottischen Petrochemie-Standort

12.02.2015 Der Schweizer Chemiekonzern sieht für seinen schottischen Petrochemie- und Cracker-Standort Grangemouth keine Zukunft, falls die Politik eine Ausbeutung von Schiefergas-Vorkommen in Schottland blockieren sollte. CEO Geary Haywood reagiert mit der Aussage auf die Ankündigung einers Fracking-Moratoriums durch die schottische Regierung. mehr

Thumbnail für Post 49668

US-Chemie: 2014 wurde Bau von sechs neuen Ethancrackern gestartet

05.02.2015 Die US-Chemie investiert wie lange nicht mehr. Im vergangenen Jahr wurde alleine an der Golfküste in Texas und Louisiana mit dem Bau von sechs neuen Ethancrackern begonnen. Insgesamt 16 Crackerprojekte listet eine aktuelle von der CT-Redaktion erstellte Landkarte. mehr

Thumbnail für Post 36105

Sasol beginnt mit Vorplanung für GTL-Komplex und Ethan-Cracker

06.12.2012 Das in südafrikanische Chemieunternehmen Sasol hat mit der Vorplanung (Front-End Engineering and Design, FEED) für eine integrierte GTL-Anlage (Gas-to-Liquids) und einer Ethan-Cracking-Großanlage mit nachgeordneten Derivaten in Louisiana, USA, begonnen. Das geschätzte Investitionsvolumen für beide Anlagen zusammen liegt zwischen 16 und 21 Mrd. US-Dollar. mehr



Loader-Icon