EU

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel und Hintergrundberichte zum Thema "EU".

Der VCI kritisiert unter anderem den Vorschlag, einen Mindestpreis für CO2-Zertifikate einzuführen. (Bild: arneke – Fotolia)

VCI sieht Emissionshandel durch Klimaschutzplan entwertet

09.11.2016 Der Verband der Chemischen Industrie (VCI) sieht im bekannt gewordenen neuen Entwurf der Bundesregierung zum Klimaschutzplan 2050 eine falsche Weichenstellung. Die Bundesregierung möchte nun doch nationale Minderungsziele für Sektoren einführen, die schon vom EU-Emissionshandel erfasst sind. mehr

Bei aktueller Rechtslage ist die EU in Sachen Freihandelsabkommen nur bei einstimmigen Ergebnissen handlungsfähig – der VDMA kritisiert das. (Bild: Yvonne Bogdanski – Fotolia)

VDMA sieht in Scheitern von Ceta Alarmsignal

25.10.2016 Das vorläufige Scheitern des Freihandelsabkommens zwischen der EU und Kanada – Ceta – alarmiert die europäische Industrie. Mit großer Sorge sieht der Maschinenbau, dass die Blockade einzelner Mitgliedsstaaten Europa praktisch „handelsunfähig“ macht. Thilo Brodtmann, VDMA-Hauptgeschäftsführer, fordert daher strukturelle Reformen der EU. mehr

Die Branchenverbände der Chemie-, Elektro- und Maschinenbauindustrie warnen vor einer Eskalation in der Diskussion zur Marktwirtschaft. (Bild: DragonImages – Fotolia)

VDMA: EU und China müssen gemeinsame Lösung finden

20.10.2016 Die Branchenverbände der Chemie-, Elektro- und Maschinenbauindustrie sprechen sich in der Debatte um den Marktwirtschaftsstatus Chinas für eine kooperative Lösung aus. Eine Eskalation der Handelsmaßnahmen wegen des Diskurses über das Thema Marktwirtschaftsstatus müsse verhindert werden. mehr

Für den VIK ist die Einigung zum Eigenstrom kein Grund für überschwängliche Freude. (Bild: shirophoto – Fotolia)

VIK begrüßt Einigung zum Eigenstrom – und fordert Verbesserungen

05.09.2016 Der Verband der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft (VIK) begrüßt die grundsätzliche Einigung zwischen Deutschland und der EU-Kommission in Bezug auf die Befreiung von Bestandsanlagen der Eigenstromerzeugung von der EEG-Umlage. Diese müsse nun aber in konkrete Detailregelungen überführt werden, die für die Unternehmen hierzulande keine weiteren Einschnitte bedeuten. mehr

Der VIK sieht in der vorgeschlagenen Version des Zertifikatehandels eine existenzbedrohende Kostensteigerung für energieintensive Branchen. (Bild: Kautz15 – Fotolia)

VIK veröffentlicht Studie zur Kostenbelastung durch Zertifikatehandel

15.08.2016 Die Europäische Kommission hat im Sommer 2015 einen Legislativvorschlag veröffentlicht, um den europäischen Zertifikatehandel für Treibhausgasemissionen zu reformieren. Im Zuge dessen hat der Energie-Fachverband der deutschen Industrie (VIK) nun eine Studie veröffentlicht. mehr

Beim Thema Windenergie sieht der VDMA noch starken Nachbesserungs-Bedarf. (Bild: JiSign – Fotolia)

VDMA lobt EEG – mit Einschränkungen

11.07.2016 Das im Bundestag und Bundesrat abschließend beratene Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) trägt nach Auffassung des VDMA zu mehr Wettbewerb und Marktnähe im notwendigen Umbau des Energiesystems bei und setzt allererste Akzente für die Kopplung von Strom- und Wärmesektor. mehr

VCI-Hauptgeschäftsführer Tillmann erwartet von Ceta positive Effekte auf die europäische Wirtschaft. (Bild: vege – Fotolia)

VCI fordert zügige Verabschiedung von Ceta

06.07.2016 Der Verband der Chemischen Industrie (VCI) begrüßt die Vorlage des europäisch-kanadischen Handelsabkommens Ceta durch die Europäische Kommission und fordert den Bundestag auf, sich klar zum Handelsabkommen mit Kanada zu bekennen. mehr

Der VIK sieht an einigen Stellen der EEG-Novelle Nachbesserungsbedarf. (Bild: Volker Werner – Fotolia)

VIK sieht Verbesserungspotential bei EEG-Novelle

06.07.2016 In dieser Woche soll das Erneuerbare-Energien-Gesetz 2016 endgültig auf den Weg gebracht werden. Insbesondere vor dem Hintergrund einer auch zukünftig zuverlässigen Stromversorgung und steigender Kosten bei der Einspeisung erneuerbarer Energien fordert der VIK weitere Verbesserungen am Gesetzentwurf. mehr

Marijn Dekkers, Präsident des Verbandes  der Chemischen Industrie (VCI), "Alles in allem spricht vieles für eine leichte Belebung des Chemiegeschäftes mit Kunden im In- und  Ausland" Brexit

Wirtschaftlicher und politischer Rückschlag

24.06.2016 VCI-Präsident Marijn Dekkers bedauert das Abstimmungsergebnis zum britischen EU-Ausstieg. Der Brexit bringe sowohl wirtschaftlichen als auch politischen Schaden. mehr

Der europäische Chemieverband Cefic hat Zahlen zur Situation der europäischen Chemie vorgestellt (Bild: imageteam – Fotolia)

Cefic-Bericht: Leichter Rückgang der europäischen Chemie-Produktion

29.03.2016 Der europäische Chemieverband Cefic hat Zahlen zur Situation der europäischen Chemie vorgestellt. Nach ihren Angaben ist die europäische Chemie-Produktion im Januar im Vergleich zum Vorjahr um 0,4 % gesunken. mehr

Thumbnail für Post 54963

Emissionshandel-Reformpläne: VCI sieht Zielkonflikt verschärft

27.10.2015 Der Verband der Chemischen Industrie (VCI) hat anlässlich der Orientierungsdebatte des Umwelt-Rates vor erheblichen Mehrkosten durch die geplante Reform des Emissionshandels gewarnt. Laut VCI-Hauptgeschäftsführer Utz Tillmann folgt die Europäische Kommission mit ihrem Reform-Vorschlag nicht der Vorgabe des Europäischen Rates, nach dem die Industrie vor Carbon Leakage geschützt werden soll. mehr

Thumbnail für Post 53447

VCI: EU hat Wettbewerbsfähigkeit aus dem Blick verloren

16.07.2015 Mit dem Vorschlag der EU-Kommission zur Revision des Emissionshandels sieht der Verband der Chemischen Industrie (VCI) die finanzielle Belastung der energieintensiven Branchen erheblich erhöht. Hauptgeschäftsführer Utz Tillmann vermisst im Revisionsentwurf entsprechende Maßnahmen, um die internationale Wettbewerbsfähigkeit von Schlüsselbranchen wie der Chemie zu sichern. mehr

Thumbnail für Post 53304

VCI: EU-Parlament hat Chancen nicht erkannt

09.07.2015 Der Verband der Chemischen Industrie (VCI) kritisiert die Position des Europäischen Parlaments, dass die EU-Chemikalienverordnung Reach und deren Implementierung von der unter TTIP geplanten regulatorischen Kooperation auszuschließen seien. Dafür hatte sich das Parlament in seiner Resolution zu TTIP ausgesprochen. mehr

Thumbnail für Post 50128

VCI begrüßt Energieunion

26.02.2015 Der Verband der Chemischen Industrie (VCI) hat die von der EU-Kommission vorgestellte Energieunion als wichtigen Schritt auf dem Weg zu einem effizienten EU-Binnenmarkt für Energie begrüßt. mehr

Thumbnail für Post 47748

VCI kritisiert Pläne zur EU-Abfallpolitik

27.10.2014 Der Verband der Chemischen Industrie (VCI) appelliert vor der Sitzung des Umweltrates am 28. Oktober 2014 an die Mitgliedstaaten, die Pläne der EU-Kommission für neue und schärfere Regulierungen in der EU-Abfallpolitik zu stoppen. mehr

Thumbnail für Post 46785

EU-Verbot für Amalgam-basierte Chloralkali-Elektrolyse führt zu Marktkonsolidierungen

11.09.2014 Das britische Marktforschungsunternehmen IHS, London, erwartet durch das Verbot der quecksilber-basierten Chloralkali-Elektrolyse (Amalgam-Verfahren) in der EU bis 2017 eine Kapzitätsverminderung der Chlorproduktion in der EU sowie eine Konsolidierung bei den europäischen Chloralkali-Herstellern. mehr

Thumbnail für Post 45995

Europäische Chemieproduktion ist in den ersten fünf Monaten gewachsen

24.07.2014 Nach dem Chemicals Trends Report der Cefic in Brüssel ist die europäische Chemieproduktion im Mai 2014 nach acht aufeinander folgenden Monaten des Wachstums erstmals gefallen. Für die ersten fünf Monate des Jahres ergibt sich insgesamt aber ein Wachstum von 1,8 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum. mehr

Thumbnail für Post 44396

VCI ist erleichtert über Kompromiss zur EEG-Entlastungsregelung

10.04.2014 Der Verband der Chemischen Industrie (VCI) in Frankfurt VCI bewertet den Kompromiss mit der EU zur Entlastung energieintensiver Branchen (EEG-Entlastungsregelung) als einen großen Schritt zum Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit der chemischen Industrie. Außerdem begrüßte der Verband den Kabinettsentwurf, die Eigenstromerzeugung zu schützen. mehr

Thumbnail für Post 29643

Europas chemische Industrie verzeichnet leichtes Wachstum für 2011

03.02.2012 Wie Cefic, der Verband der Europäischen chemischen Industrie, mitteilte, konnten die Unternehmen der Branche in den ersten elf Monaten von 2011 ein Plus von 1,5 Prozent in der Produktion verzeichnen. mehr

Thumbnail für Post 18663

E.ON Ruhrgas gibt Gasimportkapazitäten in den Markt

24.12.2009 E.ON Ruhrgas gibt einen Teil ihrer langfristig gebuchten Gasimportkapazitäten in den Markt. Das Unternehmen wird seine langfristigen Buchungen bei seiner Transporttochter E.ON Gastransport (EGT) in zwei Schritten bis zum 1. Oktober 2015 auf 54 Prozent der gesamten langfristigen Importkapazitäten reduzieren. Die Kapazitätsbuchungen werden an die EGT zurückgegeben, die die Kapazitäten in einem marktüblichen Verfahren diskriminierungsfrei an interessierte Transportkunden weiter vermarkten wird. Die Kommission wird ihre Ermittlungen zum Kapazitätsmanagement und zu den langfristigen Importbuchungen bei E.ON Ruhrgas nach einem Markttest einstellen. Die Kommission wird ihre Ermittlungen zum Kapazitätsmanagement und zu den langfristigen Importbuchungen bei E.ON Ruhrgas nach einem Markttest einstellen. mehr



Loader-Icon