Explosion

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel und Hintergrundberichte zum Thema "Explosion".

Die Raffinerie ist eine der größten ihrer Art in Italien. (Bild: Gerald Bernard – Fotolia) Unfall in italienischer Ölraffinerie

Schwerer Brand bei Eni

02.12.2016 Nach einer Explosion in einer Ölraffinerie kam es am Donnerstag, den 01. Dezember, in der italienischen Provinz Pavia zu einem schweren Brand. Mittlerweile gab es aber das offizielle „all clear“. mehr

Das Herz der BASF-Gruppe ist die BASF SE mit ihrem Stammwerk in Ludwigshafen am Rhein. Mit etwa 250 Produktionsbetrieben, vielen hundert Labors, Technika, Werkstätten und Büros auf einer Fläche von rund zehn Quadratkilometern, ist es der größte zusammenhängende Chemiekomplex der Welt.
Das Stammwerk der BASF ist auch die Wiege des Verbundkonzepts: Produktionsanlagen, Energieflüsse und Logistik werden intelligent miteinander vernetzt, um Ressourcen so effizient wie möglich zu nutzen.
Abdruck honorarfrei. Copyright by BASF.

BASF SE with its main site in Ludwigshafen is the heart of the BASF Group. With around 250 productions facilities, hundreds of laboratories, technical, factories and offices in an area of approximately ten square kilometers, the site is the largest integrated chemical complex in the world.
As the headquarters of BASF, it is also the cradle of the Verbund concept, where production facilities, energy flows and logistics are linked together intelligently in order to utilize resources as efficiently as possible. 
Print free of charge. Copyright by BASF. Großbrand

Viertes Todesopfer nach Brand bei BASF

31.10.2016 Der Großbrand und die Explosion im Landeshafen Nord bei der BASF hat ein viertes Todesopfer gefordert. Am Samstag ist ein weiterer Mitarbeiter der Werksfeuerwehr gestorben. mehr

Es brannten unter anderem Rohrleitungen mit den Produkten Ethylen und Propylen. (Bild: BASF) Unglücksursache

BASF-Großbrand: Falsche Leitung angesägt

27.10.2016 Die Ursache für den Großbrand und die Explosion bei der BASF am vorvergangenen Montag könnte ein Irrtum bei Wartungsarbeiten gewesen sein. Polizei und Staatsanwaltschaft haben ermittelt, dass bei Wartungsarbeiten die Wand eines falschen Rohrs durchtrennt wurde. mehr

Seit 1976 ist der BASF-Landeshafen Nord in Ludwigshafen Umschlagplatz für brennbare Flüssigkeiten wie Naphtha oder Methanol.(Bild: BASF) Ludwigshafen

BASF-Unglück: Taucher finden Toten im Hafenbecken

19.10.2016 Bei der Suche der seit vorgestern vermissten Person haben Taucher im Landeshafen Nord der BASF nun einen Toten geborgen. mehr

Es brannten unter anderem Rohrleitungen mit den Produkten Ethylen und Propylen. (Bild: BASF)

BASF-Großbrand: Rohrleitungsarbeiten waren Auslöser

18.10.2016 Nach dem Großbrand und der Explosion in der BASF hat die Aufarbeitung begonnen. Offentsichtlich waren Rohrleitungsarbeiten die Ursache. mehr

Die Löscharbeiten bei BASF dauerten bis in die Nacht, zwei Steamcracker wurden vorsorglich heruntergefahren. (Archivbild, Bild: BASF) Chemieunfall

Zwei Tote nach Explosion bei BASF

18.10.2016 Bei der Explosion und anschließendem Großbrand am BASF-Standort Ludwigshafen sind mindestens zwei Menschen zu Tode gekommen. Sechs weitere wurden schwer verletzt, zwei Menschen werden noch vermisst. mehr

Der amerikanische Anlagenbauer Fluor hat von der BASF den Auftrag für die technische Planung, Beschaffung und Bauleitung des TDI-Komplexes in Ludwigshafen erhalten. Im Bild: BASF Werk Ludwigshafen (Bild: BASF)

Großbrand nach Explosion bei BASF in Ludwigshafen

17.10.2016 Bei der BASF in Ludwigshafen sind am Montagmittag mehrere Menschen bei einer Explosion verletzt worden. mehr

Thumbnail für Post 55019

Ludwigshafen: Explosion im Werksteil Nord der BASF

29.10.2015 Auf dem BASF-Gelände in Ludwigshafen kam es am Mittwoch zu einer unterirdischen Explosion. Verletzt wurde niemand und auch der laufende Betrieb wurde nicht beeinträchtigt. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass bei Bohrarbeiten ein Sprengkörper aus dem Zweiten Weltkrieg detonierte. mehr

Thumbnail für Post 53894

Tianjin, China: Explosion in Gefahrstofflager

13.08.2015 In der chinesischen Hafenstadt Tianjin kam es Medienberichten zufolge zu einer folgenschweren Explosion in einem Gefahrstofflager. Derzeit ist die Sprache von zwischen 17 und 44 Toten sowie rund 400 Verletzten. mehr

Mehr Verletzte im Chempark Krefeld – Anlage mit Asbest belastet

07.08.2015 Die Zahl der Verletzten nach der Explosion bei Huntsman im Chempark Krefeld ist am Tag nach der Explosion auf 20 angestiegen. Zwei konnten das Krankenhaus auch gestern noch nicht verlassen. Die Umgebung der beschädigten Anlage sei bei der Explosion mit Asbest belastet worden, weshalb die Aufräumarbeiten zunächst eingestellt wurden. mehr

Thumbnail für Post 53800

Mehrere Verletzte bei Explosion in Chemiepark Krefeld

06.08.2015 Im Chemiepark Krefeld ist es gestern zu einer schweren Explosion gekommen, bei der ein Gebäude eingestürzt ist. Insgesamt zwölf Mitarbeiter wurden bei dem Ereignis in einem Betrieb der Firma Huntsman verletzt, allerdings seien bereits neun der Verletzten wieder aus der ärztlichen Behandlung entlassen worden. mehr

Großfeuer nach Explosionen in thailändischem Petrochemie-Komplex

10.06.2014 Das nach mehreren Explosionen in der Raffinerie IRPC im thailändischen Rayong gestern Nachmittag ausgebrochene Großfeuer ist unter Kontrolle. Brandursache könnte eine geborstene Wasserstoff-Pipeline sein. Betroffen ist vor allem die Dieselproduktion  mehr

Brand im Chemiepark Marl: Evonik rechnet mit Lieferengpässen

05.04.2012 Der Spezialchemiehersteller Evonik rechnet mit Lieferengpässen bei CDT-basierten Kunststoffprodukten in Folge des Brandes in der CDT-Anlage im Chemiepark Marl. Betroffen sind Polyamid 12 und C12-Monomere. Bei dem Ereignis am vergangenen Samstag waren zwei Mitarbeiter zu Tode gekommen, die Brandursache ist noch unklar. mehr

Thumbnail für Post 30843

Zweites Todesopfer nach Explosion im Chemiepark Marl

03.04.2012 Das am Samstag Nachmittag ausgebrochene Feuer im Chemiepark Marl hat inzwischen ein zweites Todesopfer gefordert: Gestern erlag ein 31-jähriger Mitarbeiter seinen schweren Verletzungen. Bereits am Samstag war ein 45-jähriger Mann von der Feuerwehr tot geborgen worden. Wie es zu der Explosion in der CDT-Anlage kommen konnte, ist weiter unklar. mehr

Thumbnail für Post 24791 Staubsauganlagen im industriellen Einsatz

Gefahr gebannt

05.05.2011 Staubablagerungen auf Anlagen und innerhalb geschlossener Gebäude bergen ein enormes Staubexplosionsrisiko in sich. Nur durch ständiges Reinigen können solche Gefahren trotz des Vorhandenseins einer potenziellen Zündquelle vermieden werden. Staub saugen ist die einzig richtige und effektive Reinigungsmethode. mehr



Loader-Icon