Gas

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel und Hintergrundberichte zum Thema "Gas".

Die Raffinerie ist eine der größten ihrer Art in Italien. (Bild: Gerald Bernard – Fotolia) Unfall in italienischer Ölraffinerie

Schwerer Brand bei Eni

02.12.2016 Nach einer Explosion in einer Ölraffinerie kam es am Donnerstag, den 01. Dezember, in der italienischen Provinz Pavia zu einem schweren Brand. Mittlerweile gab es aber das offizielle „all clear“. mehr

Die Leitung soll künftig die Heizöfen des Werks in GE-Scholven mit Energie versorgen. (Bild: Evonik) Chemiepark Marl

BP und Evonik nehmen Fernleitung in Betrieb

28.11.2016 BP Gelsenkirchen und Evonik Industries haben eine Fernleitung zwischen dem Chemiepark Marl und dem Raffineriestandort Gelsenkirchen gemeinsam offiziell in Betrieb genommen. Die Leitung transportiert Heizgas, um die Heizöfen des Werks in GE-Scholven mit Energie zu versorgen. mehr

Rosneft sieht den Deal mit Bashneft nach der Festnahme des russischen Wirtschaftsministers bislang nicht in Gefahr. (Bild: Edelweiss – Fotolia) Russland

Kippt der Rosneft-Bashneft-Deal nach Verhaftung von Minister?

15.11.2016 Nach der Verhaftung des russischen Wirtschaftsministers Alexei Uljukajew aufgrund von Korruptionsvorwürfen, gerät nun die Übernahme von Bashneft durch Rosneft im Fokus. Das Unternehmen sieht den Deal aber nicht in Gefahr. mehr

Mit seiner britischen Tochtergesellschaft verkauft OMV Beteiligungen an verschiedenen Offshore-Projekten. (Bild: Flavijus Piliponis – Fotolia)

OMV verkauft britische Tochtergesellschaft

09.11.2016 OMV, das internationale, integrierte Öl- und Gasunternehmen mit Sitz in Wien, hat zugestimmt, alle Anteile an der 100%-igen Tochtergesellschaft OMV (U.K.) an Siccar Point Energy, mit Sitz in Aberdeen, zu verkaufen. Der Wert der Transaktion soll bis zu 1 Mrd. US-Dollar betragen. mehr

Nach Russland erteilt mit dem Irak nun die zweite Ölmacht einem Förderlimit die Absage. (Bild: vladislav susoy – Fotolia)

Ölpreis: Auch Irak erteilt Förderlimit Absage

24.10.2016 Nachdem bereits der russische Ölkonzern Rosneft Unwillen zeigte, sich an dem von der Opec vorgeschlagenen Förderlimit zu beteiligen, hat nun auch der Irak eine Absage erteilt. mehr

Wintshall trennt sich von seiner Beteiligung an der Lizenz in der norwegischen Nordsee. (Bild: Flavijus Piliponis – Fotolia)

Beteiligung verkauft: Wintershall zieht sich aus norwegischer Nordsee zurück

06.10.2016 Wintershall Norge hat mit dem norwegischen Ölunternehmen Okea eine Vereinbarung über den Verkauf seiner Beteiligung von 10 % an der Lizenz YME auf dem norwegischen Kontinentalschelf unterzeichnet. mehr

In 2017/2018 will die OMV rund 2,4 Mrd. Euro investieren. (Bild: vladislav susoy – Fotolia)

Drill baby, drill: OMV präsentiert Investitions- und Bohrprogramm

30.09.2016 Zur Unterstützung der Öl- und Gasproduktion im Inland und zur weiteren Entwicklung von technologischen Innovationen will die OMV in den kommenden Jahren die Investitionen in Österreich wieder deutlich steigern – geplant ist eine Erhöhung der Investitionen um rund 40 %. mehr

Nach ihrer Fertigstellung soll die FLNG-facitlity Prelude Gasfelder vor der australischen Küste erschleißen. (Bild: Shell)

Prelude-Projekt: Emerson hat angeheuert

13.09.2016 Shell Australia hat Emerson im wahrsten Sinne des Wortes ins Boot geholt: Das Unternehmen soll sich künftig um die Instandhaltung der Automatisierungstechnik der Floating liquefied natural gas (FLNG) facility Prelude kümmern. mehr

Wolfgang Langhoff übernimmt zum 1. Januar 2017 den Vorstandsvorsitz von BP Europe. (Bild: BP)

Langhoff löst Schmidt als Vorstandsvorsitzender bei BP Europe ab

25.08.2016 Der Aufsichtsrat von BP Europa hat in seiner Sitzung Anfang August 2016 Wolfgang Langhoff mit Wirkung zum 1. Januar 2017 als Vorsitzenden des Vorstands berufen. Er folgt damit auf Michael Schmidt, der das Amt seit Mai 2012 ausübt und zuvor sieben Jahre das Vorstandsressort „Arbeit und Soziales“ verantwortete. mehr

Mit dem beschlossenen Vertragsmodell erhofft sich die Regierung in Teheran mehr Investitionen. (Bild: Flavijus Piliponis – Fotolia)

Iran erwartet kurzfristig Ölverträge im Wert von 25 Mrd. US-Dollar

11.08.2016 Bereits innerhalb der kommenden ein bis zwei Jahre erwartet der Iran Verträge mit ausländischen Ölunternehmen im Wert von 25 Mrd. US-Dollar abschließen zu können. Zugrunde liegt dieser Optimismus einem neuen Vertragsmodell, das die Regierung vor kurzem absegnete. mehr

Als Grund für den Verkauf der Anteile nennt OMV Optimierungen seines Portfolios. (Bild: Flavijus Piliponis – Fotolia)

OMV verkauft Anteile am Öl- und Gasfeld Rosebank

10.08.2016 Der OMV-Konzern trennt sich von einem 30-%igen Anteil des Offshore Öl- und Gasprojekts Rosebank. Damit will das Unternehmen sein Upstream-Portfolio optimieren. mehr

Mit dem Vertrag stärkt Technip seine Präsenz in Russland. (Bild: Ded Pixto – Fotolia)

Technip und Gazprom schließen Servicevertrag

29.07.2016 Rus-Technip hat einen umfangreichen Servicevertrag für die Gazprom Neft Rafinery in Omsk, Russland erhalten. mehr

Big Oil hat derzeit wenig Grund zur Freude. (Bild: Flavijus Piliponis – Fotolia)

Auch bei Statoil brechen die Gewinne weg

27.07.2016 Nachdem bereits BP heftige Gewinneinbußen verlautbarte, zieht nun Statoil mit einer eigenen Quartalsmeldung nach: Demnach verdiente das Unternehmen im 2. Quartal 2016 nur noch 913 US-Dollar – im Vorjahr waren es noch fast 2,9 Mrd. mehr

Für das 2. Quartal 2016 hatte OMV nur wenig positives zu vermelden. (Bild: christian42 – Fotolia)

OMV: Förderung rauf, Marge runter

21.07.2016 Im 2. Quartal 2016 hat der österreichische Ölkonzern OMV zwar mehr Öl und Gas gefördert. Der mittlerweile wieder leicht gestiegene Ölpreis führte aber zu einer geringeren Marge. mehr

Siemens erwartet durch die Zukäufe deutlich höhere Synergieeffekte als bisher angenommen. (Bild: christian42 – Fotolia)

Siemens schraubt Erwartungen an Öl- und Gasgeschäft hoch

30.06.2016 Trotz eines deutlichen Abschwungs in der Öl- und Gasbranche erwartet Siemens aus dem Zukauf von Dresser-Rand und des ehemaligen Energiegeschäfts von Rolls-Royce deutlich höhere Synergien als ursprünglich angenommen. mehr

Das Unternehmen hat wie auch seine Marktbegleiter schwer mit dem aktuellen Ölpreis zu kämpfen (Bild: Wintershall)

Wintershall-Jahresbericht: Förderraten hui, Umsatz pfui

07.04.2016 Wintershall konnte im Jahr 2015 zum fünften Mal in Folge mehr als 1 Mrd. Euro Gewinn erwirtschaftet. Trotzdem lag das Ergebnis mit 1,050 Mrd. Euro deutlich unter dem Vorjahr (1,464 Mrd. Euro). Der Umsatz mit Dritten ging auf 12,998 Mrd. Euro zurück (2014: 15,145 Mrd. Euro). mehr

Der Vorstandsvorsitzende Per Utnegaard will sein Unternehmen zurück auf einen profitablen Wachstumskurs bringen (Bild: Bilfinger)

Ölpreis setzt Bilfinger in 2015 unter Druck

17.03.2016 Die Leistung des Bilfinger-Konzerns ist im Geschäftsjahr 2015 im Rahmen der kommunizierten Erwartungen auf 6.482 Mio. Euro (4 %) und der Auftragseingang auf 6.825 Mio. Euro (24 %) gestiegen. Der Auftragsbestand zum Jahresende legte auf 4.824 Mio. Euro zu (10 %). mehr

In der Spitze wollen die Unternehmen täglich rund 100.000 Fass Rohöl pro Tag fördern (Bild: Flavijus Piliponis – Fotolia)

Statoil nimmt nördlichstes Ölfeld der Welt in Betrieb

14.03.2016 Nach einigen Jahren Verspätung haben die Energiekonzerne Eni und Statoil am vergangenen Samstag das Goliat-Ölfeld in der norwegischen Arktis in Betrieb genommen. Es ist das nördlichste Ölfeld der Welt. mehr

Der vereinbare Service-Vertrag läuft offiziell Ende 2018 aus (Bild: industrieblick – Fotolia)

Total vergibt Service-Vertrag an Technip

11.03.2016 Technip Angola Engenharia Limitada, ein Joint-Venture zwischen Technip und Sonangol, hat von Total E&P Angola einen Service-Vertrag erhalten. Ausgelegt ist dieser zunächst für eine Dauer von drei Jahren. mehr

Nach dem Fall der Sanktionen kann der Iran nun auch ausstehende Schulden eintreiben (Bild: Stefan Balk – Fotolia)

Nach dem Ende der Iran-Sanktionen: Shell muss alte Rechnung begleichen

08.03.2016 Durch den Wegfall der EU-Sanktionen gegen den Iran strömen nicht nur Investoren in das Land, sondern werden nun auch alte Rechnungen fällig. Der Öl-Konzern Shell muss längst verarbeitetes Öl und Gas bezahlen – die britische Regierung hatte dies zuvor untersagt. mehr



Loader-Icon