IG BCE

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel und Hintergrundberichte zum Thema "IG BCE".

Die Verhandlungen endeten zwar ergebnislos, trotzdem sehen die Parteien einen Schritt in die richtige Richtung getan. (Bild: pressmaster – Fotolia) Manteltarifvertrag Chemie-Ost

Verhandlungen ohne Ergebnis vertagt

22.11.2016 Die Tarifverhandlungen zum Manteltarifvertrag Chemie-Ost sind am Montag, 21. November, in Potsdam ohne Ergebnis vertagt worden. Die IG BCE fordert eine Arbeitszeitverkürzung von 90 min, sowie tarifliche Regelungen zum Thema „ständige Erreichbarkeit“. mehr

BAVC-Präsidentin Margret Suckale, Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles und der IG-BCE-Vorsitzende Michael Vassiliadis bei der Sozialpartner-Fachtagung WORK@industry 4.0 am 11. Oktober 2016 in Frankfurt. (Bild: IG BCE / Marco Stirn)

Arbeit der Zukunft: Digitalisierung in der Chemiebranche

13.10.2016 Wie sieht die Arbeit der Zukunft aus? In einem Branchen-Dialog tauscht sich die IG BCE mit dem Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC) und Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles über Veränderungen in der Arbeitswelt aus. Industrie 4.0, Digitalisierung moderne Technik führen zu einem Wandel in der Beschäftigung. mehr

In der kommenden Woche gehen die Tarifverhandlungen zwischen IG BCE und BAVC in die nächste Runde. (Bild: Adrian Hillman – Fotolia)

Tarifverhandlungen gehen in die nächste Runde

17.06.2016 Die Tarifverhandlungen zwischen IG BCE und BAVC für die rund 550.000 Beschäftigten in der chemischen Industrie gehen am Mittwoch (22. Juni) und Donnerstag (23. Juni) in Lahnstein weiter. mehr

Die Tarifrunde in der Kautschukindustrie hat ein Ergebnis erzielt: Bis 2018 steigen die Gehälter um 5 %. (BIld: Picture-Factory – Fotolia) Tarifverhandlungen

Fünf Prozent mehr für Mitarbeiter in der Kautschukindustrie

01.06.2016 Nachdem die erste Tarifrunde am 11. Mai noch ohne Ergebnisse beendet wurde, haben die Tarifpartner in der Kautschukindustrie eine Einigung erzielt. So steigen die Entgelte bis Januar 2018 für die rund 40.000 Beschäftigten in drei Stufen um insgesamt 5 %. mehr

Mit 5 % fordert der IG-BCE-Hauptvorstand ein kräftiges Plus beim Lohn (Bild: DragonImages – Fotolia)

Chemietarif: IG-BCE fordert 5 % mehr Lohn

08.04.2016 Der IG-BCE-Hauptvorstand hat in Hannover die Eckpunkte für die Chemie-Tarifrunde 2016 gesetzt und seine Forderungsempfehlung beschlossen. Danach sollen die Entgelte und Ausbildungsvergütungen um 5 % steigen. Außerdem will die Gewerkschaft den Tarifvertrag „Zukunft durch Ausbildung und Berufseinstieg“ weiterentwickeln. mehr

Thumbnail für Post 51013

Chemie-Tarifrunde: 2,8 % – Gewerkschaft und Arbeitgeber einigen sich

30.03.2015 In der vierten Verhandlungsrunde am 27. März 2015 in Stuttgart konnten sich IG BGE und die Chemie-Arbeitgeber auf ein Ergebnis einigen: Die Entgelte der 550.000 Beschäftigten steigen um 2,8 %. Auszubildende erhalten 40 Euro mehr und der betriebliche Demografiefonds steigt von 338 auf 750 Euro pro Beschäftigten und Jahr. mehr

Thumbnail für Post 50835

Chemie-Tarifrunde: Alle Zeichen auf Streik?

24.03.2015 Die Verhandlungen zwischen IG BCE und Chemie-Arbeitgebern gehen in die vierte und möglicherweise letzte Runde. Ob es am 26. und 27. März in Stuttgart zu einer Einigung kommt, ist jedoch fraglich. Die Gewerkschaft will Streiks nicht ausschließen. mehr

Thumbnail für Post 50651

Chemietarif: IG BCE nennt Termine für „Großdemonstrationen“

16.03.2015 Die IG BCE erhöht den Druck in den festgefahrenen Tarifverhandlungen für die Beschäftigten Chemieindustrie. Die Gewerkschaft ruft ihre Mitglieder zu Großdemonstrationen an fünf Chemie-Standorten auf. mehr

Thumbnail für Post 50565

Chemie-Tarif: IG BCE weist Arbeitgeber-Angebot als „Provokation“ zurück

12.03.2015 In den Aktuellen Tarifverhandlungen der Chemieindustrie wird der Ton rauher. Die Gewerkschaft IG BCE hat das Angebot der Arbeitgeber - ein Plus von 1,6 Prozent - als „Provokation“ zurückgewiesen und droht mit Streiks. mehr

Thumbnail für Post 49378

Chemietarif: Gewerkschaft fordert 4,8 Prozent mehr Lohn

23.01.2015 Die Industriegewerkschaft IG BCE hat gestern ihre Forderungen für die kommende Tarifrunde beschlossen. Sie fordert für die 550.000 Chemiebeschäftigten eine Lohnerhöhung um 4,8 Prozent. Von den Arbeitgebern kam promt heftiger Widerspruch. mehr

Chemie-Gewerkschaft IG BCE fordert 4 bis 5 Prozent mehr Lohn

11.11.2014 Die Gewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie hat ihre Forderungen für die kommende Tarifrunde konkretisiert: Demnach sollen die rund 550.000 Beschäftigten im kommenden Jahr 4 bis 5 Prozent mehr Lohn erhalten. Allerdings werden die Verhandlungen mit den Arbeitgebern dazu erst im Januar starten. mehr

Thumbnail für Post 47002

Bayer und Bayer Materialscience: Beschäftigungssicherung bis Ende 2020

19.09.2014 Die Gewerkschaft IG BCE hat nach dem Beschluss von Bayer, Leverkusen, die Kunststoffsparte Bayer Materialscience (BMS) auszugründen, „langfristig tragfähige Perspektiven“ für die Beschäftigten beider Unternehmen ausgehandelt. Dazu zählen die Beschäftigungssicherung bis Ende 2020 und das Fortbestehen der Chemie-Tarifbindung. mehr

Thumbnail für Post 46949

IG BCE will flexible Übergänge in den Ruhestand eröffnen

19.09.2014 Die Industriegewerkschaft Bergbau Chemie Energie (IG BCE), Hannover, will einen der Schwerpunkte der kommenden Chemie-Tarifrunde 2015 auf der Weiterentwicklung der Demografie-Verträge legen. Dadurch sollen neue flexible Übergänge in den Ruhestand eröffnet werden. mehr

Thumbnail für Post 43024

Chemie-Tarifabschluss: 3,7 Prozent mehr

06.02.2014 Der Chemie-Arbeitgeberverband BAVC, Wiesbaden, und die Gewerkschaft IG BCE, Hannover, haben heute eine Einigung in der Tarifauseinandersetzung erzielt: Die Entgelte steigen nach einem Leermonat um 3,7 Prozent. Der Abschluss hat eine Gesamtlaufzeit von 14 Monaten. mehr

Thumbnail für Post 42652

Chemietarifrunde 2014: Verhandlungen ergebnislos vertagt

16.01.2014 Die bundesweiten Tarifverhandlungen zwischen dem Bundesarbeitergeberverband Chemie (BAVC) und der Industriegewerkschaft Bergbau Chemie Energie (IB BCE) in Darmstadt sind gestern ohne Ergebnis vertagt worden. Die Verhandlungen für die 550.000 Beschäftigten in der Chemie- und Pharmandustrie werden am 4. und 5. Februar 2014 in Hannover fortgesetzt. mehr

Thumbnail für Post 42175

Chemie-Tarifrunde 2014: Verhandlungen ohne Ergebnis vertagt

16.12.2013 Die IG BCE-Verhandlungsgruppen und die Chemiearbeitgeber haben ihre Verhandlungen in allen 9 Tarifbezirken in der vergangenen Woche ohne Ergebnis vertagt. Die Verhandlungen werden am 15. Januar in Darmstadt auf Bundesebene fortgesetzt. mehr

Thumbnail für Post 41956

Chemie-Tarifrunde 2014: Arbeitgeber wehren sich gegen 5,5 % mehr

29.11.2013 Die Entgelte sollen um 5,5 % steigen, fordert die Industriegewerkschaft Bergbau Chemie Energie (IG BCE) für die Chemie-Tarifrunde 2014. „Die Chemie muss beim Entgelt auf die Kostenbremse treten“, konterte Hans-Carsten Hansen, Verhandlungsführer des Bundesarbeitgeberverbandes Chemie (BAVC) in Wiesbaden, die Gewerkschaftsforderung. mehr

Thumbnail für Post 33742

Erklärung „Nachhaltigkeitsverständnis der Chemie-Branche“

30.07.2012 Als gemeinsame Initiative der Chemie-Industrie haben der Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC), die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) und der Verband der Chemischen Industrie (VCI) das gemeinsame Nachhaltigkeitsverständnis der Branche formuliert. mehr

Thumbnail für Post 31995

BAVC: 6 % Lohnerhöhung sind unrealistisch

11.05.2012 Der Chemiestandort Deutschland steht in einem sich verschärfenden internationalen Wettbewerb, befindet der Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC) in Wiesbaden. Lohnerhöhungen von 6 %, wie von der IG BCE gefordert, seien vor diesem Hintergrund unrealistisch. mehr



Loader-Icon