Infraserv Gendorf

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel und Hintergrundberichte zum Thema "Infraserv Gendorf".

Die neue Gasturbine ermöglicht eine flexible Stromerzeugung je nach Auslastung. (Bild: Infraserv Gendorf) Chemiepark Gendorf

Infraserv feiert abgeschlossene KWK-Modernisierung

News03.11.2017 Mit über 35 Mio. Euro war es die größte Einzelinvestition in der Unternehmensgeschichte der Infraserv Gendorf (ISG): Der Chemieparkbetreiber hat eine umfassende Modernisierung seiner gesamten KWK-Anlage abgeschlossen und nun mit einem Festakt gefeiert. mehr

Die neue Dampfturbine im Chemiepark Gendorf Meilenstein-Projekt geschafft

Infraserv Gendorf nimmt neue Dampfturbine in Betrieb

News31.08.2017 Beim Chemieparkbetreiber Infraserv Gendorf steht der Abschluss eines der größten Investitonsprojekte des Unternehmens bevor. Nach dem Austausch der Gasturbine und der Inbetriebnahme der neugebauten Messwarte geht es nun an die Anschlussarbeiten rund um die neue Dampfturbine. mehr

August 2016 Wirkleistung: 15,4 MW

Chemiepark Gendorf: Dampfturbine ist in Betrieb

News18.08.2017 Infraserv Gendorf, Betreiber des Chemieparks Gendorf, hat im Standortkraftwerk eine neue Dampfturbine in Betrieb genommen. Sie hat mit Getriebe und Generator ein Gewicht von ca. 72 t, einen Dampfdurchsatz von 120 t/h und eine Wirkleistung von 15,4 MW. Damit geht das 35 Mio.-Euro-Projekt „Kraftwerkmodernisierung“ zu Ende. mehr

Die Überprüfung von Sicherheitseinrichtungen in verfahrenstechnischen Anlagen bedeutet oft Produktionsunterbrechung. Bild: Infraserv Gendorf Produziert Ihre Anlage oder prüfen Sie noch?

Flexible Prüfzyklen beim Functional Safety Management

Fachartikel19.07.2017 Sicherheitseinrichtungen in verfahrenstechnischen Anlagen müssen regelmäßig geprüft werden. Doch während in der Großchemie bereits ganze Fachabteilungen auf eine Flexibilisierung der Prüfintervalle setzen, wird in vielen mittelständischen Betrieben an der jährlichen Prüfung als „Status Quo“ festgehalten. Auch dann, wenn es weder betriebliche Zwänge wie Wartungsvorgänge noch gesetzliche oder regulatorische Vorgaben gibt. mehr

Compendium of Industrial Parks 2017 The Opportunity Site of the Future

Gendorf Chemical Park

Fachartikel11.12.2016 Why opportunity site? Because – as Bavaria’s largest chemical park – the GENDORF Chemical Park offers peerless opportunities: for investors, employees and the region. mehr

August 2016 Vom Industrie- zum Chemiepark

Gendorf fokussiert Ansiedlungsmanagement auf hochwertige Chemie

Fachartikel08.08.2016 Was vor zehn Jahren noch undekbar schien, ist heute Fakt: Chemieflächen sind rar. Abstandsregelungen nach Seveso-Richtlinie, nachbarschaftliche Akzeptanz und Genehmigungssituation erschweren den stadtnahen Standorten den Ausbau. Auch deshalb ist der eher abgelegene Chemiepark Gendorf im Aufwind. Im CT-Gespräch erläutert Standortchef Dr. Bernhard Langhammer seine Strategie. mehr

Kraftwerks-Modernisierung im Chemiepark Gendorf

News13.07.2016 Infraserv Gendorf hat beschlossen seine KWK-Anlage im gleichnamigen Chemiepark zu modernisieren. Dafür investiert der Standortbetreiber über 30 Mio. Euro. mehr

Infraserv zum Instandhaltungspartner der OMV ernannt

Infraserv zum Instandhaltungspartner der OMV ernannt

News28.06.2016 Ab 1. Juli 2016 unterstützt Infraserv Gendorf Technik (ISGT) als fester Instandhaltungspartner die OMV Deutschland am Standort Burghausen. Der Gendorfer Technik-Spezialist hat sich bei der Raffinerie für die betriebsnahe Instandhaltung von Maschinenequipment qualifiziert. mehr

Infraserv: "Werk" Gendorf wird zum "Chemiepark"

Infraserv: „Werk“ Gendorf wird zum „Chemiepark“

News13.06.2016 Mehr Klarheit hat sich der Chemiestandort Gendorf verordnert: Ab sofort tritt der bayrische Chemiestandort mit einem neuen Namen und Erscheinungsbild auf: An die Stelle des historisch gewachsenen Namens „Industriepark Werk Gendorf“ tritt „Chemiepark Gendorf“. mehr

Energiesparmaßnahmen Gute Voraussetzungen

Energiesparmaßnahmen

Produktbericht22.05.2015 Besonders Unternehmen mit bereits installierten Energiemanagementsystemen verfügen über gute Voraussetzungen für Sparmaßnahmen, denn sie haben transparente Energiedaten zum gesamten Betrieb vorliegen. Die Erfahrung zeigt allerdings, dass viele Unternehmen diesen Datenschatz nicht systematisch nutzen. mehr

Mai 2015 Nicht nur sammeln, sondern auch nutzen

Das Potenzial von Energiemanagementsystemen ausschöpfen

Fachartikel27.04.2015 Energiemanagementsysteme à la ISO50001 sind in der chemischen Industrie weit verbreitet, seit die Bundesregierung Steuervergünstigungen und Investitionsförderungen an eine entsprechende Auditierung koppelt. Oft erlahmt aber mit der Implementierung das Interesse. mehr



Loader-Icon