Magnetkupplungspumpe

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel und Hintergrundberichte zum Thema "Magnetkupplungspumpe".

Thumbnail für Post 41835 Grenzbereiche beherrschen

Magnetkupplungspumpen für schwierige Medien

25.02.2014 Wenn es in Raffinerien, Chemiebetrieben oder Kraftwerken hart zur Sache geht, ist der Einsatz von Pumpen, die das Medium hermetisch von der Umwelt abdichten, unumgänglich. Betreiber setzen daher häufig bei gefährlichen, giftigen aber auch geruchsintensiven oder heißen Medien auf Magnetkupplungspumpen. mehr

Thumbnail für Post 40936 Leckagefreie Raffineriepumpe nach API 685-Standard

Magnetkupplungspumpe Typ RPHmdp

11.10.2013 KSB hat eine leckagefreie Magnetkupplungspumpe Typ RPHmdp in Prozessbauweise auf den Markt gebracht. Entwickelt wurde die horizontale, quergeteilte Spiralgehäusepumpe nach US-Standard API 685 mit dem Ziel, die Wartungskosten zu reduzieren und möglichst lange Standzeiten zu erreichen. mehr

Thumbnail für Post 36647 Selbstregelnder Taucher

Magnetkupplungspumpe mit Trockenlaufeigenschaften in Ex-Zone 0

14.03.2013 Wenn beim Einsatz von Pumpen größere Gefahren drohen, sind Experimente unerwünscht. Für kritische Einsatzbereiche sind Lösungen gefragt, die auch bei explosionsfähigen Gemischen oder gefährlichen Mixturen absolut sicher eingesetzt werden können. Zunehmend wichtig: Betreiber setzen auf niedrige Betriebs- und Wartungskosten. Ausfall- und Folgeschäden sollen möglichst komplett verhindern werden – auch bei sporadischem Einsatz von Pumpen. mehr

Thumbnail für Post 27814 Keine Auslaufmodelle

Technischer Vergleich von Gleitringdichtung und Magnetkupplung

12.12.2011 Um für einen Förderfall die richtige Pumpe auszuwählen, ist eine ganze Reihe Entscheidungen zu treffen: Beginnend mit der Auswahl von Bauart und Größe, der Kombination der Werkstoffe und der Art der Abdichtung bis hin zur Überwachung ist jede von ihnen maßgeblich am Erfolg oder dem Scheitern einer Pumpenlösung beteiligt. Dies gilt im besonderen Maße für anspruchsvolle Anwendungen in der Prozesstechnik. mehr

Thumbnail für Post 27804 Gute Alternative

Spaltrohrmotorpumpen zur Förderung von Flüssiggasen

05.12.2011 Zur Förderung von Flüssiggasen werden immer mehr wellendichtungslose Spaltrohrmotorpumpen eingesetzt. Sie zeichnen sich neben ihrer Kompaktheit und leichter Installierbarkeit durch hohe Betriebssicherheit, einen extrem niedrigen Geräuschpegel, niedrige Lebenszykluskosten und vor allem eine hohe Umweltfreundlichkeit aus. Im Vergleich zu konventionellen Kreiselpumpen und Magnetkupplungspumpen sind sie eine sicherheitsrelevante Alternative. mehr

Thumbnail für Post 25870 Ökonomisch einfach

Kreiselpumpe Magnetkupplungspumpe FNPM

06.07.2011 Mit der Erweiterung der kunststoffausgekleideten Magnetkupplungsbaureihe FNPM durch die Baugröße 150-125-315 bietet der Hersteller Friatec, Division Rheinhütte Pumpen, 15 magnetgekuppelte Baugrößen für Volumenströme bis 350 m³/h und weitere 8 Größen mit Wellenabdichtung für bis zu 2.000 m³/h an. Die durchgängige Standardisierung der Antriebskomponenten und die Magnet-Cartridge reduzieren die Teilevielfalt und ermöglichen kostensparende Bevorratungskonzepte. mehr

Thumbnail für Post 20814 Breite Fördermenge bei kompakter Bauweise

Kreiselpumpe Verdermag VMD

09.06.2010 Die magnetgekuppelten Kreiselpumpen der Serie Verdermag VMD sind sowohl mit offenem als auch geschlossenem Laufrad lieferbar. Die elektrischen Antriebe sind speziell auf  die Erfordernisse magnetgetriebener Pumpen abgestimmt. Alle Baugrößen können wahlweise mit Gewinde- oder Schlauchtüllenanschlüssen geliefert werden. mehr

Mehr Energieeffizienz ohne Metall

Magnetkupplungspumpen mit nichtmetallischem Spalttopf bis PN 40 und 100 kW

20.03.2009 Kreiselpumpen mit Magnetkupplung haben in der Regel einen schlechteren Wirkungsgrad, da in den metallischen Spalttöpfen Wirbelstromverluste entstehen. Diese lassen sich durch den Einsatz von nichtmetallischen Spalttöpfen vermeiden. Das Einsparpotenzial für eine Pumpme mit 10 kW Leistung bei 2900 1/min liegt im 24-h-Betrieb bei 8800 kWh pro Jahr. Der Leistungsbereich von Magnetkupplungspumpen wurde nun deutlich erweitert: Klaus Union hat Magnetantriebe mehr

Kunststoffpumpe bis 300 m3/h

Kunststoff-Magnetkreiselpumpe bis 300 m3/h

16.03.2009 Die neue einstufige  Magnetkreiselpumpenserie MDW von Iwaki erreicht eine Förderleistung bis zu 300 m³/h und eine maximale Förderhöhe von 98 m. Die dichtungslose Bauweise erlaubt den Verzicht auf Wartungsintensive Bauteile wie Wellenabdichtungen oder Kugellagerungen, und wirkt sich damit positiv auf die Gesamtkostenbetrachtung (TCO) aus. Die medienberührten Teile werden in korrosionsbeständigen Materialien wie PFA, PTFE, ETFE mehr

Kingsize im Härtetest

Wacker Chemie AG erprobt 600m3/h Kunststoff-Magnetpumpe

29.03.2008 Eine Mischung aus Essigsäure, Ameisensäure und Acetaldehyd, Betriebstemperatur 80°C – das Milieu, in dem die bei der Wacker Chemie in Burghausen, Production Unit ‚Acetyls’, eingesetzten Pumpen ihren Dienst verrichten, ist alles andere als einfach. Mit der PFA/PTFE-Magnetkupplungspumpe MNK 200–150–315 stößt der Betreiber nun in eine neue Leistungsdimension vor – und erwartet nicht weniger als Kosteneinsparungen bis zu 70%. mehr

Blockbauweise spart Platz

Magnetkupplungspumpe Sema-Block

12.04.2006 Sero, Meckesheim, hat seine Baureihe magnetgekuppelter Pumpen Sema-L und Sema-S um eine Blockausführung erweitert. mehr

Selbstansaugend

Selbstansaugende, magnetgekuppelte Edelstahlpumpe HDM

13.06.2003 Die Magnetkupplungspumpe der Serie HDM ist selbstansaugend und zeichnet sich durch ihren leisen und trockenlaufsicheren Betrieb aus. mehr

Hermetisch dicht

hermetisch dichte, magnetgekuppelte Pumpen

11.06.2003 Diese hermetisch dichten, magnetgekuppelten Pumpen werden in der Chemie, im Labor sowie in der Medizintechnik eingesetzt. mehr



Loader-Icon