Markt

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel und Hintergrundberichte zum Thema "Markt".

Thumbnail für Post 46631

BASF: Neue Produktion für Betonzusätze in Nairobi angefahren

28.08.2014 Der Ludwigshafener Chemiekonzern BASF hat in Nairobi eine neue Produktionsanlage für Betonzusatzmittel eröffnet. Das Unternehmen erhofft sich damit, am starken Entwicklungsmarkt in der Bauchemie in Ostafrika zu partizipieren.  mehr

Thumbnail für Post 44916

Thyssen Krupp schafft Ergebnis-Trendwende

13.05.2014 Erstmals in zwei Jahren ist es dem Technologiekonzern Thyssen Krupp wieder gelungen, das Nettoergebnis zu steigern. Das Ergebnis soll sich im laufenden Geschäftsjahr gegenüber dem Vorjahr nahezu verdoppeln. mehr

Thumbnail für Post 43874 40 Cracker westwärts

Lagebericht Großanlagenbau: USA wird zum Chemieanlagenbau-Eldorado

29.04.2014 Licht und Schatten kennzeichnen derzeit die Lage im Anlagenbau: Mit einem Auftragsplus von drei Prozent konnten die Mitgliedsunternehmen der Arbeitsgemeinschaft Großanlagenbau im VDMA im vergangenen Jahr den Abwärtstrend stoppen. Doch das Bild ist von Branche zu Branche stark geteilt: Während der Chemieanlagenbau boomt, verzeichnen Kraftwerke und die Stahlbranche deutlich schlechtere Geschäfte. 2012 waren die Bestellungen um 18 Prozent eingebrochen. mehr

Thumbnail für Post 44290

Neues von der Jobmaschine: ZVEI-Automatisierer rechnen mit Wachstum

08.04.2014 Nach einem Jahr stagnierender Umsätze rechnen die Hersteller elektrischer Automatisierungstechnik für 2014 wieder mit steigenden Geschäftszahlen. Allen voran soll das Branchensegment Prozessautomatisierung mit 2,8 Prozent wachsen. Vor allem in China und den USA laufen die Geschäfte glänzend. mehr

Thumbnail für Post 44281

VDMA: Maschinenbauer rechnen mit drei Prozent Wachstum

08.04.2014 Die deutschen Maschinenbauer rechnen für 2014 mit einem deutlichen Plus. Nach einem Produktionszuwachs von 5,6 Prozent im Januar bekräftigte der Verband gestern auf der Hannover Messe seine Erwartungen, dass die Branche in diesem Jahr um drei Prozent zulegen könnte. mehr

Thumbnail für Post 44277

Elektroindustrie will um zwei Prozent zulegen

08.04.2014 Die deutsche Elektroindustrie blickt optimistisch in das laufende Jahr. Zur Eröffnung der Hannover Messe hat der Verband ZVEI seine Erwartungen konkretisiert. Demnach soll die Produktion in diesem Jahr um zwei Prozent wachsen. mehr

Thumbnail für Post 42215 „Es wird nur langsam aufwärts gehen“

VCI-Jahrespressekonferenz 2013

30.01.2014 2013 war kein einfaches Jahr für die deutsche chemische Industrie: Die Produktion stieg zwar um 1,5 %, der Umsatz legte aber wegen sinkender Preise kaum zu. Gleichzeitig stagnierte das Geschäft mit dem Ausland, da Wachstumsimpulse aus den USA, Brasilien, Indien oder China ausblieben. Im Inland konnte die Branche mehr Produkte als im Vorjahr absetzen. Und auch was die Zukunft angeht, herrscht leichter Optimismus: Die Mitgliedsunternehmen rechnen in den kommenden Monaten mit einer Belebung des Geschäftes. mehr

Thumbnail für Post 41549

Dow steigert Erträge deutlich – Anteil Commodities-Geschäft soll sinken

05.11.2013 Der US-Chemiekonzern Dow rechnet für 2013 mit einer deutlichen Ertragssteigerung. So soll der Gewinn pro Aktie um 17 Prozent steigen. Im aktuellen Quartalsbericht bestätigt das Unternehmen die Strategie, das Commoditie-Geschäft zugunsten von End-User-Produkten zurückdrängen zu wollen. mehr

Thumbnail für Post 40647

Chemie rechnet mit weiterhin steigender Nachfrage

05.09.2013 Nachdem die deutsche Chemie im zweiten Quartal Fahrt aufgenommen hat, rechnet der Chemieverband VCI im zweiten Halbjahr mit weiterem Wachstum. Auf das Gesamtjahr gesehen soll die Produktion um 1,5 Prozent steigen. Im zweiten Quartal 2013 seien Produktion und Umsätze der Unternehmen gegenüber dem Vorquartal deutlich gestiegen.  mehr

Thumbnail für Post 38465 Geteilte Freude

ZVEI: Automatisierung stagniert auf hohem Niveau – Lichtblick Prozessautomation

14.05.2013 Die Bäume wachsen nicht mehr weiter in den Himmel: Im vierten Wachstumsjahr in Folge schwächt sich das Plus für die deutschen Anbieter von Prozessautomation langsam ab – so das Fazit des Herstellerverbands ZVEI zur Hannover Messe. Insgesamt zeigte sich dort die deutsche Automatisierungsindustrie verhalten optimistisch. Sie erwartet mit plus zwei Prozent ein geringeres Wachstum als im Jahr 2012. Immer noch stark zeigt sich dagegen die Prozessautomation. „Wir erwarten, dass das Geschäft weltweit um drei bis vier Prozent wachsen wird“, erklärte Michael Ziesemer, der im Vorstand des ZVEI-Fachverbands Automation den Fachbereich Messtechnik und Prozessautomatisierung verantwortet. mehr

Thumbnail für Post 38701

Clariant steigert Umsatz und verdreifacht Gewinn im 1. Quartal

30.04.2013 Dem Spezialchemie-Hersteller Clariant ist es gelungen, im ersten Quartal 2013 seinen Gewinn gegenüber dem Vorjahr zu verdreifachen. Während der Umsatz von 1,516 Mrd. Schweizer Franken auf 1,526 SFr gestiegen ist, stieg der Überschuss sogar von 17 auf 50 Mio. SFr.  mehr

Thumbnail für Post 38444

Evonik: Börsengang nun nahezu perfekt

11.04.2013 Nach dem erfolgreichen Abschluss zweier vorbörslicher Privatplatzierungsrunden in Höhe von insgesamt rund 12 Prozent des Grundkapitals der Evonik Industries AG durch die RAG-Stiftung und durch von CVC Capital Partners beratene Fonds im Februar und März dieses Jahres treibt Evonik die geplante Börsennotierung weiter voran. Die Zulassung der Evonik-Aktien an den Börsen soll bis Ende April erfolgen. mehr

Heuschrecke grast hessische CABB Chemie ab

11.04.2013 Dass Übernahmen vom Übernommenen bezahlt werden, ist nicht neu. Auch beim hessischen Chemieunternehmen lädt der Finanzinvestor dem Hersteller Schulden auf: Einem Bericht des Handelsblatts zufolge geht es um 100 Mio. Euro. mehr

Thumbnail für Post 38270

RWE verkauft Gasnetzbetreiber Net4Gas für 1,6 Mrd. Euro

01.04.2013 RWE hat einen Vertrag über den Verkauf von 100% ihrer Anteile an der Net4Gas, s.r.o., dem unabhängigen Gastransportnetzbetreiber in der Tschechischen Republik, an ein Konsortium bestehend aus Allianz und Borealis Infrastructure unterzeichnet. Dieser Vertrag sieht vor, dass das Konsortium die Unternehmensanteile für einen Unternehmenswert von rund EUR 1,6 Mrd. erwirbt.  mehr

Thumbnail für Post 38262

Lanxess in Mittel- und Osteuropa auf Wachstumskurs

29.03.2013   Der Spezialchemiekonzern Lanxess hat zum fünfjährigen Bestehen der Central Eastern Europe s.r.o. in Bratislava über ein signifikantes Wachstum in Osteuropa berichtet. Seit der Gründung 2008 sei der Umsatz in den fünf Kernmärkten Polen, Österreich, Slowakei, Tschechien und Ungarn von rund 220 Millionen Euro um gut 40 Prozent auf rund 306 Millionen Euro im vergangenen Jahr gestiegen.    mehr

Thumbnail für Post 38254

BASF mischt Wasser- und Ölchemikalien-Geschäft und streicht Stellen

28.03.2013 BASF wird ihre Geschäfte mit Wasser-, Ölfeld- und Bergbauchemikalien zum 1. April 2013 zusammenführen. Damit sollen die Effizienz erhöht sowie die Wachstumsstrategien in den jeweiligen Geschäften unterstützt werden. Die neue globale Geschäftseinheit wird ihren Sitz in Ludwigshafen haben. Ca. 215 Stellen sollen gestrichen werden. mehr

Thumbnail für Post 37911

Wacker leidet heftig unter schwachem Solargeschäft

14.03.2013 Die Wacker Chemie musste im vergangenen Jahr einen deutlichen Umsatz- und Gewinn-Einbruch verkraften. Grund ist der Preisverfall für Polysilizium. Und auch für das laufende Jahr rechnet der Konzern nicht mit besseren Zahlen. mehr

Thumbnail für Post 37581

BASF: Öl- und Gasgeschäfte kompensieren schwache Chemie

26.02.2013 Die BASF hat in 2012 sowohl ihren Umsatz als auch das Ergebnis gesteigert. Während sich das Öl- und Gasgeschäft sowie Landwirtschaftsprodukte mit Rekordwerten zeigten, war das Chemiegeschäft schwächer als in 2011.  mehr

Thumbnail für Post 37263

GBI Research: Asien-Pazifik hat die größte Cumol-Nachfrage

14.02.2013 Die Region Asien-Pazifik hat sich in den vergangenen 10 Jahren zum weltweit größten Verbraucher von Cumol (Isopropylbenzol) entwickelt, heißt es in einer Marktstudie von GBI Research, New York. Bis 2020 soll der Cumol-Verbrauch dieser Region auf etwa 49 % des weltweiten Cumol-Verbrauchs von voraussichtlich knapp 18 Mio. t anwachsen. mehr

Thumbnail für Post 37145

Schiefergas verändert Chemie-Rohstoffbasis und hat geopolitsiche Folgen

11.02.2013 Der Schiefergas-Boom beginnt sich nicht nur auf die globalen Kraftzentren der Chemie und des Anlagenbaus Auszuwirken. Auch geopolitisch bietet der Energieträger Zündstoff. Einer Studie des BND zufolge könnte China dabei zum Verlierer werden. mehr



Loader-Icon