Prozessoptimierung

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel und Hintergrundberichte zum Thema "Prozessoptimierung".

Thumbnail für Post 57016

Mitdenken lohnt sich: Evonik zeichnet Mitarbeiterideen aus

29.02.2016 Am Standort Hanau haben Mitarbeiter des Chemiekonzerns Evonik im Jahr 2015 mehr als 400 Verbesserungsvorschlägen zu den Themen Prozessoptimierung und Arbeitssicherheit eingereicht. Durch die 174 positiv bewerteten Ideen hat der Konzern laut eigenen Angaben mehr als 300.000 Euro eingespart, wovon das Unternehmen fast 90.000 Euro an die Mitarbeiter in Form von Prämien zurückführte. mehr

Thumbnail für Post 53560 Alles (gut) geregelt

Weniger Bedieneingriffe – weniger Stress in der Leitwarte

08.10.2015 Um mit Verbesserungsmaßnahmen an der richtigen Stelle anzusetzen, sollte man zunächst herausfinden, wo man aktuell steht. Das gilt auch für die Automatisierung in der Prozessindustrie. Yokogawa bietet dazu mit dem Operational Performance Programme (OPP) einen Service zur benchmarkgestützten Steigerung der Automatisierungsleistung. Damit konnte in einer Anlage in Marl nach einem solchen Vergleich die Zahl manueller Eingriffe deutlich reduziert werden. mehr

Thumbnail für Post 50216 Pump up the oil

Prozessoptimierung bei der Filterpressenbeschickung

01.06.2015 Prozessoptimierung ist das A und O – vor allem innerhalb der Produktion lässt sich mit optimierten Prozessen die eigene Wettbewerbsfähigkeit erhalten und weiter ausbauen. Flaschenhälse in der Produktion, die den Gesamtprozess verlangsamen können, sind beispielsweise Filterprozesse. Hier ist unter anderem das Beschicken herausfordernd – denn nur, wenn der Filterkuchen gleichmäßig aufgebaut ist, kann auch die Flüssigkeit gleichmäßiger hindurchströmen, und der Filtervorgang verläuft effizienter.   mehr

Gasprozesse schneller und zuverlässiger optimieren

Prozessoptimierungssoftware Aspenone 8.3

18.09.2013 Aspen Technology hat mit der Version 8.3 der verfahrenstechnischen Prozessoptimierungssoftware Aspenone das Modul Aspen Hysys mit neuen Funktionen versehen: Die „Sauergasreinigung“ zur Modellierung von Abgasaufbereitungsanlagen sowie „Größenbestimmung für Sicherheitsventile“. mehr

Excel ade

MES-Werkzeuge zur Prozessoptimierung

13.03.2013 Die Zeit ist reif für einen Abschied von Excel. Zumindest wenn es um die Optimierung von Produktionsprozessen in der Chemieindustrie geht. Denn dort werden Geschäftsprozesse auch heute noch häufig ausschließlich mit Mitteln der Bürokommunikation organisiert. Qualitäts- und Reibungsverluste sind dabei häufig unvermeidbar und die Möglichkeit einer Optimierung der Prozesse versperrt. Dabei stehen heute bereits MES-Werkzeuge zur Verfügung, mit denen sich viele Tätigkeiten effizienter gestalten lassen. mehr

Thumbnail für Post 28478 PAM-Potenziale ausschöpfen

Software zur Überwachung „nicht intelligenter“ Anlagenteile – Teil 2

09.12.2011 Software-Tools, welche auf datengetriebenen Algorithmen basieren, können bereits heute einen wesentlichen Beitrag für das Plant Asset Management in der Prozessindustrie liefern. Im zweiten Teil des in CT 11 begonnenen Artikels werden konkrete Beispiele aus der Praxis beschrieben. mehr

Thumbnail für Post 23586 PAM-Potenziale ausschöpfen

Neue Software zur Überwachung „nicht intelligenter“ Anlagenteile – Teil 1

04.11.2011 Wettbewerbs- und Kostendruck machen den Einsatz innovativer Plant-Asset-Management-Lösungen (PAM) in der Prozessindustrie immer notwendiger. Zwar scheint ein umfassendes Plant Asset Management aufgrund der schwierigen und meist kostspieligen Integration von verschiedenen PAM-Funktionen in die bestehende Systemlandschaft noch in weiter Ferne. Ein Praxistest jedoch zeigt: Tools, welche auf datengetriebenen Algorithmen basieren, können bereits heute einen wesentlichen Beitrag liefern. mehr

Thumbnail für Post 22328 Die Perfekte Welle

BASF krempelt mit Opal 21 die Standorte Ludwigshafen und Antwerpen um

20.10.2010 Die kontinuierliche Optimierung von Produktionsanlagen kommt im Spannungsfeld zwischen langfristiger Nachhaltigkeit und kurzfristigem Tagesgeschäft oft zu kurz. Um dies in Zukunft zu vermeiden und den Weg für kontinuierliche Verbesserungen zu ebnen, hat die BASF in Ludwigshafen und Antwerpen das Projekt Opal 21 gestartet. Darin spielen Automatisierung und Verfahrenstechnik eine zentrale Rolle. mehr

Flexibilität gefragt

CT-Umfrage: Optimierungsziele und die Zukunft der Prozesssteuerung

20.10.2010 Steigender Kostendruck und veränderte regulatorische Rahmenbedingungen sind die Hintergründe für Optimierungen in der Pharma- und Feinchemie. Nicht zuletzt deshalb liegt die Vermutung nahe, dass in Zukunft flexible Anlagenkonzepte und ausgefeilte Methoden zur Prozesssteuerung – von der IT bis zur Automatisierung – gefragt sein werden. Die Redaktion wollte es genauer wissen und hat Entscheider in Feinchemie und Pharmaindustrie zu den Trends und Erwartungen befragt. mehr

Thumbnail für Post 22714 Anstoß für KVP

BASF krempelt mit Opal 21 die Standorte Ludwigshafen und Antwerpen um

14.10.2010 Die kontinuierliche Optimierung von Produktionsanlagen kommt im Spannungsfeld zwischen langfristiger Nachhaltigkeit und kurzfristigem Tagesgeschäft oft zu kurz. Um dies in Zukunft zu vermeiden und den Weg für kontinuierliche Verbesserungen zu ebnen, hat die BASF in Ludwigshafen und Antwerpen das Projekt Opal 21 gestartet. Darin spielen Automatisierung und Verfahrenstechnik eine zentrale Rolle. mehr

Optimierung wird Existenzfrage

CT-Umfrage: Die Zukunft der Prozesssteuerung

12.05.2010 Steigender Kostendruck und veränderte regulatorische Rahmenbedingungen sind die Hintergründe für Optimierungen in der Pharma- und Feinchemie. Nicht zuletzt deshalb liegt die Vermutung nahe, dass in Zukunft flexible Anlagenkonzepte und ausgefeilte Methoden zur Prozesssteuerung – von der IT bis zur Automatisierung – gefragt sein werden. Die Redaktion wollte es genauer wissen und hat Entscheider in Feinchemie und Pharmaindustrie zu den Trends und Erwartungen befragt. mehr

Thumbnail für Post 18123 Im Gleichgewicht

Soft-Sensoren: qualitative Information zur Prozesskostenoptimierung

12.04.2010 Die Entwicklung geeigneter Online-Sensoren oder -Analytik für neue Produktionsverfahren wird immer der Verfahrensentwicklung nachlaufen. Die Stoffzusammensetzung in der Prozesskette oder des finalen Produktes können nur zeitverzögert und mit hohem Personalaufwand im Labor bestimmt werden. Für diesen Fall sind Soft-Sensoren eine attraktive Alternative und liefern permanent einen vertrauenswürdigen Online-Wert zu den Produkteigenschaften. mehr

Planung ist wichtiger Hebel zur Optimierung

02.09.2008 65 % der Teilnehmer gaben an, dass die Optimierung von Produktionsprozessen in ihrem Unternehmen derzeit stark im Fokus stehen, 33 % bejahen dies teilweise und lediglich 2 % verneinen diese Aussage. Und dies hat Konsequenzen: Bei 67 % der Umfrage-Teilnehmer gibt es derzeit konkret benannte Projekte zur Prozessoptimierung, die Gründe dafür sind vor allem das mehr

Mitarbeiterschulung hat das größte Potenzial zur Prozessoptimierung

19.08.2008 Die beiden Ansätze rangieren deutlich vor technischen Maßnahmen wie „Automatisierung“ oder „IT-Tools zur Prozessoptimierung“. Letztere bildet im abgefragten Feld von elf verschiedenen Maßnahmen sogar das Schlusslicht. 65 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass Aspekte der Prozessoptimierung zukünftig stärker in Anlagen-Planungsprozesse Einzug halten müssen. In der aktuellen Studie wurde außerdem ermittelt, welche Konzepte zur Prozessoptimierung in den Unternehmen angewendet werden. mehr

Anlagenbau: Termingerechte Beschaffung von Komponenten ist schwierig

12.08.2008 Knapp 90 Prozent der Befragten stimmen dieser Aussage zu. Lieferanten von Anlagenkomponenten werden von den Beschaffern und Projektentscheidern dieser Branche heute in einer stärkeren Position als noch vor fünf Jahren gesehen, so ein weiteres Ergebnis der Studie, die die Redaktion auf dem Symposium Anlagenbau am 1. und 2. Oktober in Nürnberg vorstellen wird. Neben Aspekten mehr

Erhebliches Optimierungspotenzial in KMUs

22.07.2008 Im Rahmen seines Vortrags „Operational Excellence und Anlagenkonzepte für eine flexible Produktion in kleinen und mittelständischen Unternehmen“, den Ewers auf dem CT-Symposium „Die Zukunft des Anlagenbaus“ halten wird, schlägt der Experte vor, Lean Methoden zu adaptieren. „Besonders kleine und mittlere Unternehmen besitzen hier eine große Chance, da der Veränderungsprozess schneller und nachhaltiger gestaltet werden kann“, ist Ewers mehr

Engineering-Chefs der BASF und Bayer Technology Services sprechen auf CT-Symposium

15.07.2008 Für das Thema konnte die Redaktion gemeinsam mit den Kooperationspartnern APV und NürnbergMesse hochkarätige Referenten begeistern: So werden unter anderen die Engineering-Chefs der BASF (Dr. Robert S. Deibel) und der Bayer Technology Services (Dr. Ralf Sick-Sonntag) die sich ändernen Rahmenbedingungen in der Chemie und die Konsequenzen für die Rollenverteilung zwischen Produzenten, Anlagenplanern und Lieferanten von Anlagenkomponenten beleuchten. mehr

Vom Systemanbieter zum Effizienzberater

Optimierung von Produktionsprozessen stößt trotz Skepsis auf offene Ohren

03.08.2001 Starker Wettbewerb und Kostendruck lasten auf Anlagenbetreibern der Prozessindustrie. Möglichkeiten zur Prozessoptimierung und Effizienzsteigerung sind deshalb gefragte Themen. Mit Hilfe von Online-Prozessmodellen und modellprädiktiven Regelungen lassen sich die Produktqualität verbessern, der Durchsatz erhöhen und die Energiekosten reduzieren. mehr



Loader-Icon