RWE

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel und Hintergrundberichte zum Thema "RWE".

Kernkraftwerk Emsland, Lingen (Bild: RWE) Urteil des Bundesverfassungsgerichts

Atomausstieg: Eon, RWE und Vattenfall sollen entschädigt werden

06.12.2016 Den deutschen Betreibern von Atomkraftwerken steht eine Entschädigung für den schnellen Atomausstieg zu. Zu diesem Urteil ist das Bundesverfassungsgericht gelangt. Geklagt hatten Eon, RWE und Vattenfall. mehr

Aktuelle Marktforschungsstudien hegen Zweifel an einem anhaltenten LNG-Boom (Bild: Kpics - Fotolia)

Qatargas beliefert RWE mit Flüssiggas

04.07.2016 RWE Supply & Trading (RWEST) und Qatargas, der weltgrößte Anbieter von Flüssig-Erdgas (LNG), haben einen flexiblen Kaufvertrag abgeschlossen. Der Gasanbieter liefert demnach über siebeneinhalb Jahre bis zu 1,1 Mio. t LNG aus dem nahen Osten an den Energiekonzern in Nordwesteuropa. mehr

Leitwarte im Kernkraftwerk Grundremmingen - dort wurde in Block B ein Computervirus entdeckt (Bild: Kernkraftwerk Grundremmingen)

Computervirus in Atomkraftwerk entdeckt

26.04.2016 Im bayerischen Atomkraftwerk Grundremmingen (RWE) ist ein Computervirus gefunden worden. Bei Vorbereitungsarbeiten zur Revision von Block B wurde eine Schadsoftware entdeckt, die eine ungewollte Internet-Verbindung aufbauen sollte. mehr

RWE hat den Block C des Kraftwerks Westfalen stillgelegt (Bild: RWE)

RWE schickt Kraftwerk in Rente

01.04.2016 80 Milliarden kWh Strom aus 26 Millionen Tonnen Kohle: Nach 47 Jahren Laufzeit ist für Block C des Kraftwerks Westfalen Schluss. RWE hat den Betrieb des Kohlemeilers in der vergangenen Nacht eingestellt. mehr

Der Kraftwerksbetreiber RWE kommt nicht aus den Schlagzeilen. Nach einer verheerenden Bilanz für 2015 sollen nun weitere 2.000 Stellen abgebaut werden. (Bild: RWE)

RWE will 2.000 weitere Stellen streichen

29.03.2016 Der Stromkonzern RWE plant offenbar den Abbau von weiteren 2.000 Arbeitsplätzen. mehr

Thumbnail für Post 55955

RWE legt Pannenblock im Kraftwerk Hamm vor Fertigstellung still

29.12.2015 Technische Probleme und gravierende Schäden zwingen den Energieversorger RWE dazu, den neuen Block (D) des Steinkohlekraftwerks Westfalen in Hamm vor der Fertigstellung aufzugeben. Beim Bau des 800 MW-Blocks war es zu zahlreichen Pannen gekommen - im Umfeld der drastisch gesunkenen Strom-Handelspreise habe sich die Wirtschaftlichkeit zudem deutlich verschlechtert. mehr

Thumbnail für Post 54429

Neubau: Größtes Steinkohlekraftwerk Deutschlands geht in Mannheim ans Netz

22.09.2015 Heute geht in Mannheim ein neues Steinkohlekraftwerk ans Netz. Mit 2,15 Megawatt Leistung ist Block 9 des Großkraftwerks Mannheim (GKM) das größte Kraftwerk seiner Art in Deutschland - und vielleicht auch der letzte derartige Neubau. 1,2 Mrd. Euro haben sich die Betreiber RWE, ENBW und MVV das Projekt kosten lassen. mehr

Thumbnail für Post 53930

RWE nimmt Energiespeicherprojekt in Ibbenbüren in Betrieb

18.08.2015 Der Energieversorger RWE hat am Montag eine neue Power to Gas-Anlage in Betrieb genommen. Die Anlage ist Teil einer erstmalig verwendeten Systemlösung, die die örtliche Strom-, Erdgas- und Fernwärmeversorgung miteinander verbindet. Überschüssiger Strom aus regenerativen Quellen wird hierbei in Wasserstoff umgewandelt, um ihn anschließend im Erdgasnetz zu speichern. mehr

Thumbnail für Post 52019

Dampfstillstand: Revisionsarbeiten im Chemiepark Knapsack erfolgreich

28.04.2015 Der Energiekonzern RWE hat im Chemiepark Knapsack die Dampfzufuhr wegen Revisionsarbeiten abgestellt. Vier Tage lang stand das Goldenberg-Kraftwerk still, damit der Betreiber Instandhaltungsarbeiten im Rahmen einer TÜV-Prüfung durchführen konnte. Mittlerweile dampft es wieder in Hürth. mehr

Thumbnail für Post 49621

Dämpfer für Eon, RWE und EnBW: EuGH hält Brennelementesteuer für rechtens

03.02.2015 Schlechte Nachrichten für die deutschen Atomkraftwerksbetreiber: der Generalanwalt des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) sieht in der von Deutschland erhobenen Brennelementesteuer keinen Verstoß gegen EU-Recht. Ein Rechtsspruch ist das noch nicht, doch die EuGH-Richter folgen häufig der Einschätzung des Generalanwalts. mehr

Thumbnail für Post 49277

RWE-DEA-Verkauf: Übernahme durch russischen Investor soll bis März vollzogen sein

19.01.2015 Der Verkauf des Ölförderers DEA durch den Energiekonzern RWE kommt offenbar voran. Der 5 Mrd. Euro schwere Deal mit der Letter One-Gruppe des russischen Oligarchen Michail Fridman werde „spätestens Anfang März“ umgesetzt, ließ der Stromkonzern aus Essen am Freitag vermeldent. mehr

Thumbnail für Post 48638

SZ: Bund plant Milliarden-Fonds für Abriss von Atomkraftwerken

17.12.2014 Nicht zuletzt die Eon-Aufspaltung hat Ängste geschürt, wer für den Rückbau der deutschen Atomkraftwerke aufkommen wird. Nun plant die Bundesregierung offenbar einen milliardenschweren Fonds, um die Finanzierung der Abrissarbeiten sicherzustellen. mehr

Thumbnail für Post 47548

Vattenfall will von Deutschland 4,7 Mrd. Euro Schadensersatz

16.10.2014 Der eilige Atomausstieg nach der Fukushima-Katastrophe kommt Deutschland teuer zu stehen. Der Atomstromerzeuger Vattenfall hat die Bundesregierung auf 4,7 Mrd. Euro Schadensersatz verklagt. Auch RWE und Eon wollen für die Stillegung ihrer Meiler Geld sehen. mehr

Thumbnail für Post 46910

RWE verklagt Land Hessen auf 235 Mio. Euro Schadenersatz

16.09.2014 Der Energiekonzern RWE will für die rechtswidrige Abschaltung seines Atomkraftwerks in Biblis Geld sehen. Das Unternehmen hat dem Umweltministerium dazu eine umfangreiche Klageschrift zukommen lassen. In der Summe geht es um einen Schadenersatz in Höhe von 235,3 Mio. Euro. mehr

Thumbnail für Post 45728

RWE will weitere Kraftwerke stilllegen

10.07.2014 Dem Kraftwerksbetreiber RWE vergeht immer mehr die Lust an der Kohleverstromung. Wie das Unternehmen gestern bekannt gab, können 20 bis 30 Prozent der Kraftwerke aus Ihren Erlösen nicht mehr die Kosten für Brennstoff und Kohlendioxid-Abgabe decken.  mehr

Thumbnail für Post 44486

RWE startet Gaslieferungen an die Ukraine

15.04.2014 Es geht auch anders herum: Als erster europäischer Energieversorger hat der Konzern RWE heute mit der Lieferung von Erdgas in die Ukraine begonnen. Dazu wird eine Pipeline durch Polen genutzt, deren Fließrichtung umgekehrt wurde. mehr

Thumbnail für Post 43834

RWE DEA geht an russischen Investor – BASF Wintershall hat das Nachsehen

17.03.2014 Der aktuelle Konflikt mit Russland lässt den Energieversorger RWE unbeeindruckt. Der Konzern aus Essen will seine Öl- und Gas-Sparte RWE DEA offenbar an den Finanzinvestor Letter One des russischen Magnaten Michail Fridmann verkaufen. Mit 5,1 Mrd. Euro soll das Angebot deutlich über dem der BASF-Tochter Wintershall liegen. mehr

Thumbnail für Post 43794 Prinzip Hoffnung am Abstellgleis

Rekordverlust bei RWE, Einbußen bei Eon und ENBW

13.03.2014 Anfang März überschlugen sich die Horrormeldungen deutscher Kraftwerksbetreiber: RWE musste für das abgelaufene Geschäftsjahr einen Verlust von 2,76 Mrd. Euro einräumen, bei Eon schrumpfte der operative Gewinn um 14 Prozent, und der Versorger ENBW gab einen um 29 Prozent gesunkenen Nettogewinn zu Protokoll. mehr

Thumbnail für Post 43570

RWE muss Milliardenverlust verkraften

04.03.2014 Der Energiekonzern RWE hat im abgelaufenen Geschäftsjahr ein Rekordminus eingefahren: Auf 2,8 Mrd. Euro summieren sich die Verluste im vergangenen Jahr. Schuld seien Wertberichtigungen im Kraftwerkspark. mehr

RWE erwirbt Lizenzbeteiligungen an Nordsee-Ölfeldern

03.04.2013 RWE Dea ist über ein Farm-in-Abkommen mit Valiant Causeway in die Lizenzen P1631 und P1832 eingestiegen und beteiligt sich in Großbritannien an Bohrungen im Untersuchungsgebiet ‚Handcross‘, westlich der Shetland-Inseln.   mehr



Loader-Icon